Am verregneten Samstag war ausgerechnet Wasser eines der Hauptthemen für Gästeführer Bodo Heuermann

Nasser Auftakt in die Fahrradsaison

Ratdour im Regen

Bassum - Von Ute Schiermeyer. Ausgerechnet Wasser war das Thema beim ersten Stopp auf der geführten Radtour am verregneten Sonnabend. Gästeführer Bodo Heuermann, wie alle anderen Teilnehmenden mit Regencape und -mütze ausgestattet, scherzte: „Darf ich heute überhaupt über das Thema Wasser reden?“ Aber Petrus meinte es gut: Pünktlich zum Start hörte der Regen auf.

Die Tour gab unter dem Motto „Bassum radelt an“ den Auftakt zur neuen Fahrradsaison und war trotz des miesen Wetters gut besucht. 22 Teilnehmer luschten bei der Klosterbachbrücke an der Sandstraße Heuermanns Ausführungen. Der Gästeführer informierte zunächst über den Klosterbach, der auf 42 Kilometern Länge durch ein ehemaliges Urstromtal der Saale-Eiszeit fließt. Heuermann erzählte über das erste zentrale Wasserwerk in Bassum, das schon 1935 geplant war, aber erst zu Beginn der 60er Jahre errichtet wurde, als der OOWV im Harpstedter Forst Brunnen bohrte. Aus diesen elf Brunnen wird Bassum auch heute noch mit Trinkwasser versorgt.

Auch das Abwasser war Thema in Heuermanns Vortrag. Dicht am ersten Wegpunkt der Gruppe habe sich in den 50er Jahren das erste Klärwerk Bassums befunden. Heute wird das Abwasser beinahe aller Bassumer Ortsteile im Klärwerk Groß Henstedt gereinigt. Weitere Stopps der 31 Kilometer langen Radtour hatten Biogas, Kunst und Straße zum Thema. Dazu besuchten die Mitfahrenden die Biogasanlage von Walter Brunner in Nüstedt, die Werkstatt des Künstlers Andreas Koch-Warnken in Gräfinghausen und einen Wegpunkt an der B 51.

Trotz des durchwachsenen Wetters und gelegentlichen Schauern blieb die Gruppe bei guter Laune und kehrte nachmittags wohlbehalten zurück nach Bassum. Dort war bereits die zweite wetterfeste Radfahrergruppe aufgebrochen, um dieselbe Route auf der Nachmittags-Tour zu fahren.

Mehr zum Thema:

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Meistgelesene Artikel

Sportpark-Feuer: Jugendstrafen mit Bewährung 

Sportpark-Feuer: Jugendstrafen mit Bewährung 

Gunter Gabriel: „Die Vilser vertragen ungehobelte Sprüche“

Gunter Gabriel: „Die Vilser vertragen ungehobelte Sprüche“

Eindrucksvoller Beweis: „Drebber kan dat“

Eindrucksvoller Beweis: „Drebber kan dat“

Kommentare