Es ist die Nachtigall und auch der Rabe

50 Jahre Tierpark Petermoor: Buntes Programm zur Jubiläumsfeier

+
Die Organisatoren von Stadt und Förderverein freuen sich auf die Fertigstellung der neuen Südamerika-Voliere ebenso wie auf das Jubiläumsfest des Tierparks Petermoor am 3. September.

Bassum - Von Frank Jaursch. Ein halbes Jahrhundert hat der Tierpark Petermoor schon auf dem Buckel – doch er präsentiert sich rechtzeitig zum Jubiläum so frisch wie wohl noch nie. Es tut sich was zwischen Volieren, Streichelbereich und Katta-Gehege. Und die Feier am Sonntag, 3. September, ist der richtige Anlass, um sich selbst davon zu überzeugen.

„Wir haben ein interessantes Programm für alle Altersgruppen“, verspricht Bürgermeister Christian Porsch. Und die Organisatoren von Stadt und Förderverein machen gleich deutlich, dass diese Ankündigung kein leeres Versprechen ist.

Um 14 Uhr beginnt der offizielle Teil mit kurzen Grußworten der Vertreter von Landkreis, Stadt und Förderverein. Die Organisatoren bemühen sich noch, Ehepartner von Gründungsmitgliedern für die Teilnahme an der Feier zu gewinnen.

Nach den Festansprachen wird es tierisch auf dem gesamten Areal – und zwar nicht nur wegen der rund 370 Tiere. Ein paar „Neuzugänge“ spült das Programm auch in den Zoo. Eine Nachtigall und ein Rabe bestreiten schließlich das Rahmenprogramm mit.

Der eine, Fabian Rabe, ist als Zauberer und Animateur auf dem Gelände unterwegs. Zu seinen Stärken zählt auch die Ballon-Modellage. „Bin auch schon fleißig am Tierchen modellieren üben, damit ich einige der Bewohner auch nachbauen kann“, kündigte er an.

„Die passen super hierher“

Die anderen sind Goldilocks and the Nightingale: Das Folkmusik-Trio untermalt mit ihrem mehrstimmigen Gesang den Jubiläumstag musikalisch. „Die passen super hierher“, ist Marc Schumacher, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins, sicher.

Der Verein war im Vorfeld sehr rührig: Er hat einen Tierpark-Kalender für 2018 konzipiert, der beim Jubiläum erstmals gekauft werden kann. Für Kinder gibt es ein Tierpark-Quiz, für die ganz kleinen einen neuen Spielbereich und für alle Neugierigen ein offenes Gehege, bei dem Mutige den Lamas mal einen Ast zum Knabbern hinhalten können.

Der Hegering hat nicht nur das Naturmobil angekündigt, sondern auch einen lebenden Greifvogel. Und die Bassumer Imkerei Tilger bringt den Besuchern die Faszination im Umgang mit den Bienenvölkern näher.

Lebensraum der Kattas wird größer

Rechtzeitig zum runden Geburtstag dürfte auch die nagelneue Südamerika-Voliere fertig sein. Die Anlage, in der die Felsensittiche und die Meerschweinchen ein neues Domizil haben, ersetzt die in die Jahre gekommene Voliere und sorgt dafür, dass am anderen Ende des Tierparks der Lebensraum der Kattas größer wird. Dieses Projekt hatte das langjährige, in diesem Jahr verstorbene Fördervereins-Mitglied Rainer Knauer in Gang gebracht.

Die drei Tierpfleger Maik Otto, Carolin Meineke und Timon Franz stehen für Erläuterungen rund um ihren Arbeitsbereich zur Verfügung; sie haben zudem eine Futterwand erarbeitete, in denen Kinder erkennen können, welche Tiere welches Futter bekommen.

Stichwort Futter: Natürlich sind auch die Bassumer Wirte vertreten und sorgen dafür, dass niemand hungern oder dürsten muss. Der Eintritt zum Tierparkfest, das bis etwa 18 Uhr dauern soll, ist kostenlos. Wie immer beim Tierpark in Bassum.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Wir werden uns auf dem Ergebnis nicht ausruhen“

„Wir werden uns auf dem Ergebnis nicht ausruhen“

Rat: Das nördliche Bruch wird geschützt

Rat: Das nördliche Bruch wird geschützt

Motorradfahrer bei Sturz nach Notbremsung schwer verletzt

Motorradfahrer bei Sturz nach Notbremsung schwer verletzt

Kommentare