Bassum signiert Olympischen Brief

Unterschriften gegen den Pflegenotstand: Mensch versus Profit

+
Beschäftigte der Fachklinik Bassum setzen ein Zeichen gegen den Pflegenotstand. Foto:

Bassum - Von Lisa-Marie Rumann. Nachdem der Olympische Brief am Donnerstag in Sulingen und Diepholz Zwischenstopp gemacht hat, ist er Freitag in der Bassumer Reha-Klinik angekommen.

Rund 240 Meter umfasst die Schriftrolle bereits und ist noch nicht am Ende ihrer Reise angekommen. Das Team rund um die Fachklinik hat sich versammelt, um zu unterschreiben. „Fakt ist, dass die Politik 25 Jahre verschlafen hat“, sagt Krankenschwester Ulrike Kastens. „Wir fordern mit unserer Unterschrift zum einen, dass die von Gesundheitsminister Jens Spahn festgelegte Personaluntergrenze für alle Fachbereiche gilt, viel mehr aber, dass der Personalbedarf nicht pauschalisiert, sondern den Patienten angepasst wird.“

Die Beschäftigten des Krankenhauses fordern auch flächendeckende Tariflöhne. Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, sei die Chance gut, dass Teilzeit-Mitarbeiter wieder auf Vollzeit umschwenken und es insgesamt weniger Fehlzeiten gebe, so Kastens.

Ariane Müller, Krankenschwester und Initiatorin des Bremer Bündnis für mehr Krankenhauspersonal, erlebt die Arbeitsbedingungen in einem Bremer Krankenhaus seit 1974. „Ich gehe zwar in einem Jahr in Rente und könnte sagen, dass mir der Pflegenotstand egal ist, aber es kann passieren, dass wir selbst Patienten in einem Krankenhaus mit überfordertem Personal werden.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mittelstandsforum in Scheeßel

Mittelstandsforum in Scheeßel

Putin sieht Chancen für Lösung im Atomkonflikt mit Nordkorea

Putin sieht Chancen für Lösung im Atomkonflikt mit Nordkorea

Niclas Füllkrug: Seine Karriere in Bildern

Niclas Füllkrug: Seine Karriere in Bildern

„Wenn du denkst es geht nichts mehr, Zaubert Siebert einen Elfer her“ - Die Netzreaktionen #SVWFCB

„Wenn du denkst es geht nichts mehr, Zaubert Siebert einen Elfer her“ - Die Netzreaktionen #SVWFCB

Meistgelesene Artikel

„Was ist das für eine Scheiße hier?“: Verkehrschaos am „Kreuz Meyer“

„Was ist das für eine Scheiße hier?“: Verkehrschaos am „Kreuz Meyer“

Herzenswunsch: Würdiger Abschied für die an Krebs gestorbene Mutter

Herzenswunsch: Würdiger Abschied für die an Krebs gestorbene Mutter

Diepholzer Hotel „Villa Prinzhorn“ startet langsam mit Testbetrieb

Diepholzer Hotel „Villa Prinzhorn“ startet langsam mit Testbetrieb

Feuer im Goldenstedter Moor weitesgehend gelöscht

Feuer im Goldenstedter Moor weitesgehend gelöscht

Kommentare