Geschäft läuft gut an

Marmelade, Chutney und mehr im Hallstedter Büdchen

+
Mit Power und Spaß betreiben Kristina und Jens Dannemann das Hallstedter Büdchen.

Hallstedt - Von Berthold Kollschen. Marmeladen, Chutneys, frische Eier von freilaufenden Hühnern, Gelees, verschiedene Sirups, Backmischungen, beispielsweise für ein Bierbrot, sowie Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten – all das und noch viel mehr gibt es im Hallstedter Büdchen von Familie Dannemann in Hallstedt 41, unweit des Göpels.

„Wir haben im vergangenen Herbst mit einer kleinen Feier eröffnet“, sagt Kristina Dannemann, die für die kreativen Kompositionen zuständig ist, während Ehemann Jens sich in erster Linie um das Labeln und die Getränke kümmert.

„Es muss schließlich alles kenntlich gemacht und ausgezeichnet werden“, so Jens Dannemann, im Hauptberuf als Kaufmann im Großhandel für Farben, Tapeten und Bodenbeläge tätig.

Ehefrau Kristina, im Moment mit Sohn Marlon (9 Monate alt) in Elternzeit, ansonsten beruflich in der Ersatzteilbeschaffung für Nutzfahrzeuge tätig, ist „Chefin“ und Producerin in Einem.

Als Nebengewerbe angemeldet

Die beiden Eheleute haben ihr „Hallstedter Büdchen“ als Nebengewerbe ordnungsgemäß angemeldet. „Es war kaum zu erwarten, dass das Projekt so gut angenommen wird, was uns natürlich sehr freut. Wir schreiben jeden Tag, wie sich das gehört, einen Kassenbericht, auch wenn nur wenig oder auch mal gar nichts eingenommen wurde“, so Jens Dannemann.

Im Übrigen macht den beiden der Job um ihre kleine Holzbude in Hallstedt total viel Spaß. „Sonst würden wir uns das nicht antun“, so Kristina Dannemann, „denn das Ganze ist doch mit recht viel Arbeit verbunden“.

Familie Dannemann versorgt auf Bestellung auch Besuchergruppen, die am Göpel Rast machen. Sie stellen ein Wunschpaket, wie zum Beispiel Kaffee und Kuchen, zusammen. „Man braucht sich das dann nur noch abzuholen. Auch Kaltgetränke stehen jederzeit erdgekühlt bereit.

Outdoor-Spielzeug zum Ausleihen

Nicht nur für Kinder stehen des Weiteren Outdoor-Spielsachen zur Ausleihe zur Verfügung, mit denen bei der Rast am Göpel gespielt werden kann.

„Was wir für unsere Marmeladen und Backmischungen nicht selbst haben, kaufen wir vorzugsweise in Bioläden dazu“, informiert Kristina Dannemann. „Wir legen auf Qualität besonderen Wert.“

Auch für Sonderaktionen ist das Ehepaar zu haben. So gab es eine Woche vor Ostern einen Tag der offenen Tür mit Ostereiersuche, der sehr gut angenommen wurde.

Weihnachtsbaumverkauf in Planung

Zu Weihnachten haben die beiden vor, auch Weihnachtsbäume in netter Atmosphäre mit Glühwein anzubieten. Vorgespräche sind dazu schon gelaufen. Auch ein Wintergrillen am Büdchen sei eine Option.

Weiter gibt es sonntags Heißgetränke sowie Gebäck oder Kuchen für den Aufenthalt beim Göpel.

Über die Öffnungszeiten ist an der Holzbude Folgendes zu lesen: „Täglich! Morgens sobald die Hühner salonfähig (draußen) sind. Abends, bis die Hühner ins Bett gehen.“ Familie Dannemann ist ansonsten telefonisch unter 0151/20185366 oder per E-Mail zu erreichen.

kridama12@web.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Polizei bestätigt: Terroranschlag in Barcelona

Polizei bestätigt: Terroranschlag in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Meistgelesene Artikel

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

18 THW-Helfer aus Syke und Bassum proben den Ernstfall

18 THW-Helfer aus Syke und Bassum proben den Ernstfall

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Kommentare