Angebot startet ab dem 1. August in Mobilbauten 

Lukas-Schule baut Kita

+
Der Schulvorstand (v.l.), Martin Batram, Marion Kruse und Friedhelm Bilsing, spricht die Planung noch einmal durch. 

Bassum - Von Frauke Albrecht. Die Lukas-Schule startet am 1. August wieder mit einem Kita-Angebot in der Stadt Bassum. Vorübergehend sollen die Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren in Mobilbauten betreut werden, und zwar auf dem Gelände der Schule an der Industriestraße. Insgesamt gibt es zehn Plätze.

Langfristig möchten die Verantwortlichen eine Kita für zwei Kindergartengruppen und eine Krippengruppe errichten. Die Pläne stellten gestern der Geschäftsführer Friedhelm Bilsing, der Vorsitzende des Trägervereins Martin Batram und seine Stellvertreterin Marion Kruse vor.

Die Freie Christliche Schule im Landkreis hat das Planungsbüro 3K mit der Realisierung beauftragt. Noch ist der Bauantrag nicht gestellt. „Wir haben uns noch nicht entschieden, ob wir fest bauen oder auf Module zurückgreifen“, erläutert Bilsing den Planungsstand. Die Entscheidung soll in Kürze folgen.

Bis zur Fertigstellung müssen Mobilbauten herhalten. Diese kommen noch in dieser Woche. Die Ferienzeit möchte der Verein nutzen, um die Räume herzurichten und auch das Außengelände einzuzäunen. Das Mobiliar ist im Großen und Ganzen vorhanden, es stammt aus dem Lukas-Kindergarten beim THW, der 2016 geschlossen wurde.

Die Schließung begründete der Vorstand damals mit dem Wunsch, sich neu ausrichten zu wollen. „Wir haben mehrere Konzepte erarbeitet und uns wieder für den Standort Bassum entschieden, vor allem, weil die Stadt Bedarf hat“, so Martin Batram.

Im August nahmen die Verantwortlichen Kontakt zur Verwaltung auf, um ein Angebot zu unterbreiten. Man wurde handelseinig. Die Stadt zahlt einen Betriebskotenzuschuss pro Kind, die Lukas-Schule verpflichtet sich, Plätze vorzuhalten.

Betreuungskernzeit ist von 8 bis 14 Uhr. Sollten Eltern darüber hinaus eine Betreuung ihrer Kinder wünschen, müsse man schauen, ob und wie der Wunsch erfüllt werden kann. Auch ein Mittagessen wird es geben. Kindergartenleiterin ist Elke Hollauer. Sie wird unterstützt von einer FSJ-Kraft.

Vorstand plant Neubau 

Zusätzliche Erzieherinnen würden eingestellt, sobald der Neubau steht. Dieser bietet dann 63 Kindern Platz – zwei Kindergartengruppen mit jeweils bis zu 24 Kindern und einer Krippengruppe mit 15 Plätzen.

Damit nicht genug, plant die Christliche Schule einen Anbau am vorhandenen Schultrakt, um die fünften und sechsten Klassen unterzubringen, die derzeit noch am Schützenplatz unterrichtet werden. Der Mietvertrag für die Lukas-Grundschule läuft noch bis zum Jahr 2023.

Da die Schule mittlerweile über 350 Schüler verfügt und auf 500 erweitern möchte, hat sich der Vorstand entschieden, einen hauptamtlichen Geschäftsführer einzustellen. Diese Aufgabe hat vor drei Monaten Friedhelm Bilsing übernommen. Batram: „Die Aufgaben waren ehrenamtlich einfach nicht mehr zu leisten.“

Es gab eine Ausschreibung. Bilsing bekam den Zuschlag. Der 63-Jährige kommt aus der Nähe von Chemnitz und hat die vergangenen 25 Jahre als Wirtschaftsingenieur gearbeitet. Bilsing hat zudem Erfahrung in Sachen Schulverwaltung, da er mehrere Jahre ehrenamtlicher Vorsitzender eines Freien evangelischen Schulvereins war.

Eltern, die Interesse an einem Kita-Platz der Lukas-Schule haben, können sich im Sekretariat der Schule melden unter 04241/9715110. Die Nummer des künftigen Kindergartens der Lukas-Schule lautet 04241/9715108, die E-Mail-Adresse: kindergarten@lukasschule.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Meistgelesene Artikel

Lkw kippt um: B69 gesperrt

Lkw kippt um: B69 gesperrt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Kommentare