„Gemeinsam unterwegs“

Ausstellung über Leben und Endlichkeit in Bassum

„Gemeinsam unterwegs“ heißt die Wanderausstellung, die Ines-Maria Kuschmann (l.) und Claudia Kemper in der Friedhofskapelle präsentieren.
+
„Gemeinsam unterwegs“ heißt die Wanderausstellung, die Ines-Maria Kuschmann (l.) und Claudia Kemper in der Friedhofskapelle präsentieren.

„Gemeinsam unterwegs“ heißt eine Wanderausstellung, die ab Montag, 15. November, in die Bassumer Friedhofskapelle kommt. Die von der Hospizstiftung Niedersachsen präsentierte Ausstellung setzt sich künstlerisch und musikalisch mit den Themen Leben und Endlichkeit auseinander.

Bassum – „Wir sind gemeinsam unterwegs/Auf einer Reise durch die Zeit/Wir steuern unser kleines Schiff/Im großen Meer der Ewigkeit.“ Diese Zeilen stammen aus dem Lied „Gemeinsam unterwegs“ von Rolf Zuckowski. Der ist zwar in erster Linie für seine Kinderlieder bekannt. Er veröffentlicht aber auch Musik für Erwachsene, wie auf dem ebenfalls „Gemeinsam unterwegs“ betitelten Album.

„Gemeinsam unterwegs“ heißt auch eine Wanderausstellung, die ab Montag, 15. November, in die Bassumer Friedhofskapelle kommt.

Die von der Hospizstiftung Niedersachsen präsentierte Ausstellung setzt sich künstlerisch und musikalisch mit den Themen Leben und Endlichkeit auseinander. Die Bilder steuert der Langeooger Insel-Maler Anselm bei, die Lieder stammen von Rolf Zuckowski. Zusammen ergeben sie eine Geschichte mit Anfang und Ende, die sich an der biblischen Geschichte von den Emmaus-Jüngern orientiert.

Ausstellung als Angebot für Trauernde, aber nicht nur

Auf den Bericht aus dem Lukas-Evangelium hat Pastorin Ines-Maria Kuschmann bei der Vorstellung am Donnerstag verwiesen: Als Beispiel dafür, im Moment der Trauer durch Gespräche auf tröstliche Gedanken zu kommen. Kuschmann hofft, dass die Lieder und Bilder einen Anlass bieten, um miteinander ins Gespräch zu kommen und nachzudenken: über die eigene Endlichkeit, Sinnfragen, darüber, wie man sein Leben gestaltet. Die Ausstellung ist als Angebot an Trauernde gedacht, aber nicht nur. Kuschmann sieht darin sie auch als Anlass, den Friedhof auch „als Ort des Lebens“ sichtbarer zu machen.

Für die seit 2017 durch Deutschland tourenden Ausstellung arbeiten die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde und der Hospizdienst Bassum zusammen. Mit der Kapelle der Stille am Friedhof haben sie sich für einen Ort entschieden, durch den die Ausstellung zu den Trauernden kommt.

Während Corona „sehr viele einsam zurückgelassen“

Claudia Kemper, Leiterin des Hospizdienstes, erinnerte in der Friedhofskapelle daran, dass während Corona „sehr viele einsam zurückgelassen“ wurden. Die Zeit der Trauer sei oft zu kurz gekommen. Insofern bietet die Ausstellung und ihr Rahmenprogramm (siehe Kasten) auch Möglichkeiten, diese Trauer nachzuholen.

Über die Bereitschaft, Hilfe durch einen Hospizdienst anzunehmen, sagte Kemper: „Die Hürde ist ja oft groß.“ Vielleicht, so die Hoffnung, könnte „Gemeinsam unterwegs“ diese Hürde senken.

Im Überblick: 15. bis 21. November in der Friedhofskapelle, Eschenhäuser Straße 1a in Bassum. Eröffnung Montag 18.30 Uhr, danach von Freitag bis Samstag 13 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei, es gelten die allgemeinen Corona-Regeln.

www.ausstellung-gemeinsam-unterwegs.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Trotz Selbsttests unter Aufsicht vor dem Restaurant: <br/>Die Gäste bleiben aus

Trotz Selbsttests unter Aufsicht vor dem Restaurant:
Die Gäste bleiben aus

Trotz Selbsttests unter Aufsicht vor dem Restaurant:
Die Gäste bleiben aus
Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie

Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie

Wechselnde Verordnungen sorgen für Stornierungen in der Gastronomie
Sportfreunde Rathlosen eröffnen eigene „eFootball“-Abteilung

Sportfreunde Rathlosen eröffnen eigene „eFootball“-Abteilung

Sportfreunde Rathlosen eröffnen eigene „eFootball“-Abteilung
Neue Konstruktionen an der Diepholzer Hochschule

Neue Konstruktionen an der Diepholzer Hochschule

Neue Konstruktionen an der Diepholzer Hochschule

Kommentare