Laute Knalle in Bassum und umzu / Erdbeben nicht bestätigt

Kampfflugzeuge sorgen für Unruhe

Bassum - Irritationen bei vielen Bürgern in Bassum und umzu am Mittwochmorgen, kurz nach 10 Uhr: Besonders in den sozialen Netzwerken berichten die User, dass sie laute Knalle gehört hätten, auch die Erde hätte ein wenig gebebt. Ein Erdbeben?

Nein, sagt das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie in Hannover: „Der Niedersächsische Erdbebendienst hat kein seismisches Ereignis (Erdbeben) registriert“, sagt Björn Völlmer vom Landesamt. Eine Nachfrage beim Luftfahrtamt der Bundeswehr bringt Klarheit: „Bei dem Fall handelte es sich um drei Kampfflugzeuge des Typs Eurofighter aus dem Taktischen Luftwaffengeschwader 31 B in Nörvenich (NRW), die im Rahmen einer Abfangübung über dem Bereich Diepholz kurzzeitig auch mit Überschallgeschwindigkeit geflogen sind. Der Flugweg führte dabei um 10.21 Uhr um Quakenbrück und Dinklage herum wieder nach Südwest“, teilt Pressesprecherin Agathe Kulla mit.

sig

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Meistgelesene Artikel

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Auf Expedition im Maislabyrinth

Auf Expedition im Maislabyrinth

Kommentare