Bramstedter Milchbauer Henning Böse beklagt Wegfall von Betrieben

Volontärs-Tour: Landwirtschaft im Wandel

+
Ein Kälbchen auf dem Hof von Familie Böse.

Bassum - Von Tobias Kortas. Das Landvolk Mittelweser hat die Volontäre (also die Auszubildenden zum Redakteur) der Mediengruppe Kreiszeitung eingeladen, den Schweinehof von Ulrike und Gerd Wohlers in Bassum-Hallstedt und den Milchviehhof von Henning Böse in Bassum-Bramstedt zu besichtigen, um neutral zu informieren.

In der Landwirtschaft gibt es aktuell strukturelle Veränderungen. So redet auch Lars Nordbruch, Vorsitzender des Landvolks Mittelweser, von immer weniger Betrieben. Durch den demografischen Wandel gebe es immer weniger Nachwuchs, zudem sei ein Quereinstieg mit einem eigenen Betrieb beinahe unmöglich. „Ein solcher Arbeitsplatz kostet durch die dafür fälligen Anschaffungen 440000 Euro. Deshalb kommt es eigentlich nur zu Übernahmen von Höfen“, erklärte der Stuhrer Landwirt.Dies ist ein Grund, weswegen die Zahl der Landwirte kleiner werde. So machten zum Beispiel allein von Mai bis November 2014 laut Statistischem Bundesamt in Deutschland 1200 Milchviehbetriebe zu.Gleichzeitig ist der Trend zu beobachten, dass sich die Unternehmen in der Landwirtschaft stetig vergrößern.

Dies weiß auch Henning Böse, der in Bassum-Bramstedt Rinder hält und Ackerbau betreibt: „Wir haben uns von 40 bis 50 Kühen im Jahr 2006 auf aktuell 100 Kühe entwickelt. Diese Menge muss sein, weil uns die Betriebskosten andernfalls davon laufen würden.“ Ebenso seien die Anforderungen an die Qualität der Produkte deutlich gestiegen. Viele Leute gaben gemäß Nordbruch aus diesem Grund die Landwirtschaft auf.Dass angesichts dessen ein Mangel an bestimmten landwirtschaftlichen Produkten in Deutschland entstehen kann, glaubt Nordbruch nicht. "Das regelt sich über Marktschwankungen. Steigt zum Beispiel der Milchpreis, wird auch wieder mehr Milch produziert und andersherum." tk

Volontäre der Mediengruppe Kreiszeitung auf Bauernhof-Besuch

Mehr zum Thema:

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Germanwings-Jahrestag: Lubitz-Vater bezweifelt Alleinschuld

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Meistgelesene Artikel

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare