Bremen 4 Comedy Club zu Gast in Bassum / 90 Gäste verlassen gut gelaunt die Schützenhalle

„Lacht euch kaputt“ – Motto geht auf

Applaus für eine gute Leistung: Berhane Berhane, Freddy Farzadi und Johannes Flöck bedanken sich beim Publikum. - Foto: usm

Bassum - Von Ute Schiermeyer. „Lacht euch kaputt!“: Unter diesem Motto geht der „Bremen 4 Comedy Club“ regelmäßig auf Tour. Am Samstagabend gastierte er wiederholt in der Bassumer Schützenhalle und sorgte für ausgelassene Stimmung und herzhaftes Lachen. Durch den Abend führte humorvoll der Bremen-4-Moderator Malte Jansen.

Los ging es gleich mit einem Kracher: Berhane Berhane, der Sieger des Bremer Comedypreises 2015, brauchte nicht lange, um den Gästen ein Grinsen abzugewinnen. Zunächst heizte er den Saal mit dem Lied „Atemlos“ in Gebärdensprache ein.

Die meisten seiner Gags machte der Heidelberger mit äthiopischen Wurzeln aber über sich selbst und über Situationen, die ihm aufgrund seiner Hautfarbe oder seines Namens passieren. „Neulich hat mich eine Dame für Bruce Darnell gehalten. Echt! Mann, ich bin haselnussbraun, der ist so dunkel wie die Nacht.“ Berhane erzählte von Erfahrungen, die er bei häufigen Zoll- oder Verkehrskontrollen macht. „Achtung, der zieht mich bestimmt wieder raus. Ich bin die Quote“, lautete sein Kommentar dazu. Seine Antwort auf die Frage, ob es sein Fahrzeug sei, lautet oft: „Nein, das gehört einer alten Dame, die zerstückelt im Kofferraum liegt. Auch dem Publikum gab er den Rat mit auf den Weg: „Veräppelt was das Zeug hält! Wenn ihr unschuldig seid – das ist voll lustig!“

Comedy vom Kiez brachte dann Freddy Farzadi. „Ich wollte immer was mit Tieren machen, deshalb grille ich so gerne“, begrüßte er das Publikum. Witze über seine Essgewohnheiten, und sein Kochtipp „Tofu schmeckt besonders gut, wenn man es kurz vor dem Verzehr durch ein Schnitzel ersetzt“, kamen besonders gut bei den Herren an. „Die Würde des Mannes ist unten tastbar“, hat der Hamburger als Motto auf seinem T-Shirt stehen. Er schilderte dann lebhaft seine Erfahrungen als Türsteher auf dem Kiez – und überzeugte damit beide Geschlechter.

Letztlich bewies Farzadi sein Talent zum Rappen und sang sogar ein Liebeslied, das durch die Verbesserungsvorschläge seines Freundes Hassan zum Knaller wurde.

Köstlich amüsierten sich die Zuschauer auch beim dritten Comedian des Abends: Johannes Flöck. Herrlich überzogen schilderte er die Unterschiede zwischen Mann und Frau beim Heimkehren nach einer Partynacht, theatralisch untermalte er dabei seine Beschreibungen. Auch sein erster Besuch in einem Kosmetiksalon – ein geistreiches Geschenk seiner Freundin zum 45. Geburtstag – stellte er detailliert und voller Witz dar. Flöck erntete damit Lachen und Applaus. Seine Schilderung endete in der Pointe: „Seit diesem Tag löst der Begriff porentiefrein bei mir Panikattacken aus.“

„Lacht euch kaputt!“: Das Motto von Bremen 4 ging auf. Lachend und guter Laune gingen die rund 90 Gäste nach Hause. Wer den Comedy Club on tour live erleben möchte, hat am 6. August in Bruchhausen-Vilsen die Gelegenheit. Dann gastiert die Truppe Open Air am Gaswerk.

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Schüler (15) von Hund gebissen - Halter flüchtig

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Auch Sitzen kann eine körperliche Belastung sein

Weihnachtliche Kulturtage: Wintersonne sorgt für Hochbetrieb

Weihnachtliche Kulturtage: Wintersonne sorgt für Hochbetrieb

Familie Ahlers liebt Weihnachtsbeleuchtung

Familie Ahlers liebt Weihnachtsbeleuchtung

Kommentare