12. Waldkunstpfad von Katrin Zettermann-Wawrzinek

Kunst, Kuchen und Urknallkröten in Nordwohlde

+
Die Urknallkröte.

Nordwohlde - Von Dieter Niederheide. Kaum hingen die rund 60 Schirme zwischen den Bäumen des Waldes an der Fesenfeld Straße, schien, wie zum Trotz, herrlich die Sonne. Die Nordwohlder Künstlerin Katrin Zettermann-Wawrzinek hatte am Wochenende zum 12. Waldkunstpfad eingeladen.

Sie hatte Regen-, Sonnen- und Flanierschirme, mit denen einst die Frauen flanierten, rund um das Waldatelier aufgespannt – unter dem grünen Blätterdach machten sie sich als bunte Farbtupfer einfach herrlich. Zu schade für draußen hatte sie im Atelier einen über 100 Jahre alten Flanierschirm ausgestellt. Das gute Stück hatte ihr einst Oma Magdalena geschenkt. Mit „Unter einem Regenschirm“ hat die Nordwohlderin ihrem Waldkunstpfad einen doch etwas außergewöhnlichen Titel zugedacht. 

Warum Regenschirme? Die Idee, sagt sie, sei ihr gekommen, weil es ab und an bei den Veranstaltungen geregnet habe. Als sie die Idee kund tat, kamen Schirme zuhauf – interessante, farbenfrohe und außergewöhnliche Exemplare. Manche sehr alt, aber auch reparaturbedürftig. Die Reparatur erledigte die Künstlerin selbst.

Auf dem Gelände von Katrin Zettermann-Wazrzinek gibt es viel zu entdecken.

Zur Freude von Katrin Zettermann-Wawrzinek schien am Sonntag die Sonne. Bei Kunst, Kuchen und Kaffee gab es viele gute Gespräche und mit dem Duo Goldilocks an the Nightingale Jazz, Pop und Rock.

Die Besucher waren vor allem an den ausdrucksstarken Werken von Katrin Zettermann-Wawrzinek interessiert. Ein besonderes Merkmal ihrer Arbeiten ist ihre künstlerische Fähigkeit, Ornamente und Symbole verschiedener Zeitepochen miteinander zu einer harmonischen Einheit zu verschmelzen. Ornamente aus dem Jugendstil können, bunt im Hintergrund, auf Zeichen aus Australien treffen. Die Künstlerin stand den Zuhörern Rede und Antwort. Blickfänge am Rande waren die bunt mit Ornamenten bemalten Steine, die Urknallkröten (Keramikarbeiten der Oldenburger Künstlerin Rosmarie Hackmann) und nicht zuletzt die rustikalen kleinen Leitern an den Waldbäumen, gezimmert von Katrin Zettermann-Wawrzinek aus dem Altholz des Waldes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Schwarmer Familientriathlon

Schwarmer Familientriathlon

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Meistgelesene Artikel

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

NDR berichtet live über Ballonfahrer

NDR berichtet live über Ballonfahrer

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

Kommentare