Bewerbungen für Bassum liegen vor

„Kulturstelle noch in diesem Jahr besetzen“

Bassum - Wer führt die Kulturarbeit in Bassum fort? Diese Frage steht im Raum, seit Gudrun Lösche, Claus Ulbrich und Berthold Kollschen im Sommer die letzte Veranstaltung des Kulturforums ausgerichtet haben. Noch in diesem Jahr soll es eine Antwort darauf geben, erklärt Bürgermeister Christian Porsch auf Nachfrage.

Bis zum 24. November hatten Interessenten Zeit, sich für die halbe Stelle – also 20 Stunden – zu bewerben, die für die Kulturarbeit nun geschaffen wird. „Demnächst werden wir dann Vorstellungsgespräche führen“, so Porsch. Wenn kein geeigneter Kandidat dabei ist, werde man neu überlegen, wie sich Bassum künftig für den Bereich aufstellt.

Die halbe Stelle ist eine Stabstelle, also keinem Fachbereich zugeordnet, sondern direkt dem Bürgermeister unterstellt. Das Angebot von dem Künstler-Duo Daniela Franzen und Marcello Monaco sowie vier Ehrenamtlichen ist damit endgültig vom Tisch. Unter dem Motto „Kultur Pro Bassum“ wollten sie ein neues Konzept entwerfen – allerdings geknüpft an einen Honorarvertrag für beide Künstler. Dieser Vorschlag fand bei den meisten Ratsmitgliedern keine Zustimmung.

Der oder die „Neue“ soll sowohl Veranstaltungen organisieren als auch andere Aufgaben übernehmen, wie zum Beispiel „die Facebookseite, den Online-Auftritt der Stadt und den Veranstaltungskalender betreuen, sich um Zuschussanträge kümmen“, erklärt Porsch.

Einen Namen hat das „Kind“ allerdings noch nicht. Vielleicht Kulturbeauftragter? Porsch lacht. „Das klingt schon mal ganz gut.“ 

juk

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: So verbringen die Werder-Profis ihren Urlaub

Fotostrecke: So verbringen die Werder-Profis ihren Urlaub

"Pokémon Go" für Harry-Potter-Fans

"Pokémon Go" für Harry-Potter-Fans

"Gorch Fock" soll bis 2020 fertiggebaut werden

"Gorch Fock" soll bis 2020 fertiggebaut werden

15.000 mexikanische Soldaten kontrollieren an der US-Grenze

15.000 mexikanische Soldaten kontrollieren an der US-Grenze

Meistgelesene Artikel

Zwei Schützen fechten es aus

Zwei Schützen fechten es aus

Unbekannter legt Giftköder aus - Hund lebensgefährlich verletzt

Unbekannter legt Giftköder aus - Hund lebensgefährlich verletzt

Traumfinale für TV Neuenkirchen

Traumfinale für TV Neuenkirchen

Kommentare