Kulinarische Zeitreisen und Gartenkonzerte 

Studenten der Hochschule Osnabrück erarbeiten Vorschläge für Freudenburg

+
Einst Sommerresidenz der Grafen von Hoya, heute Tagungshaus: die Freudenburg in Bassum, zu der ein idyllischer Park gehört – Schauplatz für das „Bassumer Open Air“.

Bassum - Von Anke Seidel. Sie ist das Schmuckstück der Volkshochschule des Landkreises Diepholz – und bietet Raum für Seminare, Kreativ-Kurse und Konzerte. Doch wie lässt sich die einstige Grafen-Residenz noch besser nutzen, sprich ihre Attraktivität und Auslastung steigern? Mit dieser Frage haben sich Studenten der Hochschule Osnabrück unter der Leitung von Professor Günter Valjak beschäftigt. Ergebnis: ein Konzept, das Gartenkonzerte, Freiluft-Tagungen und kulinarische Zeitreisen beinhaltet.

Letztere könnten an die Geschichte der Freudenburg anknüpfen, die einst Sommersitz der Grafen von Hoya war. Die Bassumer „Bovelzumft“ veranstaltet an der Freudenburg bereits einen Mittelalter-Markt. Dass genau das die richtige Strategie ist, bestätigen die Studenten mit ihren Vorschlägen für Ausstellungen, Märkte, Feste und mehr.

Mit dem Hochschulkonzept befassten sich nun die Mitglieder des Betriebsausschusses der Volkshochschule. Dessen Vorsitzende Susanne Cohrs (SPD) stellte Zustimmung der Mitglieder zu diesen Vorschlägen fest – wenngleich manche kurzfristig nicht zu realisieren seien. Wie das Euregio-Musikfestival zur Förderung von Talenten zum Beispiel.

Social-Media-Konzept für die Freundenburg

Absolutes „must“ ist für die Studenten ein Social-Media-Konzept für die Freudenburg, damit via Google, Facebook und Xing junge Menschen Zugang zu diesem Tagungshaus bekommen. Das Fachwerk-Ensemble mit Vorwerk im Herzen der Stadt verfügt über elf Doppelzimmer, 13 Einzelzimmer und vier Tagungsräume.

Von einem geschätzten Umsatz von 226. 300 Euro durch Seminare mit Übernachtungen im vergangenen Jahr gingen die Studenten in ihrem Konzept aus, außerdem von knapp 26 .000 Euro Einnahmen durch Tagesveranstaltungen. 3 860 Menschen hatten demnach Angebote der Freudenburg genutzt. Tendenz steigend, wie der Vergleich mit Vorjahreszahlen ergab. 3 508 Menschen hatten 2015 Kurse in der Freudenburg besucht, der Umsatz hatte demnach bei 228 .600 Euro gelegen. Aber: Die Volkshochschule hatte einen Verlust von 127 .000 Euro eingefahren, rechneten die Studenten vor.

Rückmeldungen durchweg positiv

Sie empfahlen der VHS, sich Verbänden – wie zum Beispiel dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband – anzuschließen, um Beratungen, Rabatte und Schulungen nutzen zu können. Weiterer Vorschlag: Tagespauschalen in den drei Kategorien Basis, Premium und Business. Vorschläge für eine attraktive und effiziente Verpflegung der Freudenburg-Gäste gehören genauso zum Konzept.

Der Betriebsausschuss beließ es nicht bei der Reflexion dieser Ideen, sondern brachte auch eigene ein: „Zum Beispiel ein Bewertungsforum im Internet“, so Susanne Cohrs. Bisher seien die Rückmeldungen aller Teilnehmer durchweg positiv gewesen – das soll kommuniziert werden.

Bassumer Open Air im Sommer

Wie beliebt die Freudenburg als Veranstaltungsort ist, belegte ein Faktum: „An den Wochenenden ist die Freudenburg im kommenden Jahr schon voll belegt“, zitierte Susanne Cohrs den kaufmännischen Leiter Siegmar Peukert.

Der idyllische Park ist im Sommer wieder Schauplatz des „Bassumer Open Air“: Dort präsentiert Oliver Launer (mit dem Energieversorger Avacon und der Bassumer Wirtegemeinschaft) am Freitag, 1. Juni, um 20 Uhr „Philharmomic Rock“ und am Samstag, 2. Juni, um 20 Uhr „Manfred Manns Earth Band“ – außerdem am Freitag, 24. August, um 21 Uhr Michael Patrick Kelly sowie am Samstag, 25. August, um 20 Uhr „Barclay James Harvest“. Karten zu diesen Veranstaltungen gibt es in allen Geschäftsstellen der Mediengruppe Kreiszeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Wetter bleibt ungemütlich

Wetter bleibt ungemütlich

Weihnachtskonzert des Gymnasiums am Wall

Weihnachtskonzert des Gymnasiums am Wall

Neue Autos 2018: Vor allem Geländewagen kommen

Neue Autos 2018: Vor allem Geländewagen kommen

Meistgelesene Artikel

Dörte Knake röstet Kaffeespezialitäten aus 14 Ländern

Dörte Knake röstet Kaffeespezialitäten aus 14 Ländern

Reise durch die Hüder Ortsgeschichte

Reise durch die Hüder Ortsgeschichte

Arbeiten am letzten Teilstück beginnen

Arbeiten am letzten Teilstück beginnen

Einbruchserie: Weitere Sicherung der Grundschule Kirchdorf notwendig

Einbruchserie: Weitere Sicherung der Grundschule Kirchdorf notwendig

Kommentare