Delegiertentagung: Ralf Linz neuer Vizepräsident der Kreisschützen

Kreisschützenverband Bassum verliert 600 Mitglieder

+
Neu gewählte Präsidiumsmitglieder und Geehrte zusammen mit den Offiziellen des Kreisschützenverbands auf der Delegiertenversammlung im Schützenhaus von „Gut Ziel“.

Bassum - Von Berthold B. Kollschen. Der Kreisschützenverband Bassum hat im vergangenen Jahr 600 Mitglieder verloren. Die Vereine Fahrenhorst, Kastendiek und die Sportgilde Bassum haben den Verband verlassen.

Damit verfügt der KSV Bassum aktuell noch über 3790 Mitglieder in 16 Vereinen. Bezirksschützenpräsident Wilhelm Bäker appellierte an die Vereine, in den Verbänden zu bleiben und sie durch Austritte nicht zu schwächen. Im Mittelpunkt der Delegiertenversammlung standen die Wahlen zum Präsidium und diverse Ehrungen. Anwesend waren die Vertreter von 13 Vereinen mit insgesamt 65 Delegierten- und zwölf Präsidiumsmitgliedern. Als Nachfolger für die aus privaten Gründen zurückgetretene Vizepräsidentin Kerstin Hattendorf vom SV Affinghausen ist Ralf Linz aus Hallstedt einstimmig gewählt worden. Karin Kieslich vom Verein Gut Ziel tritt die Nachfolge von Christian Seevers aus Fahrenhorst als Geschäftsführerin an, während Peer Trepte das Amt des stellvertretenden Geschäftsführers von Ralf Linz übernimmt.

Lena Kattner aus Bramstedt ist neue stellvertretende Kreis-Jugendsportleiterin. Ihr Vorgänger Gerrit Seevers konnte sich ebenso wie Christian Seevers nicht wieder zu Wahl stellen, da ihr Verein, der SV Fahrenhorst, aus dem Kreisschützenverband ausgetreten ist.

Wiedergewählt wurden auch Heino Gerke (SV Dimhausen) als stellvertretender Schatzmeister, Wolfgang Kattelmann (SV Hallstedt) als Kreissportleiter, Sonja Gieseke (SV Gut Ziel) als Damensportleiterin und Nicole Poppe (SV von 1848 Bassum) als zweite stellvertretende Kreisdamensportleiterin.

Wilhelm Bäker stiftete einen neuen Wanderpokal. Der soll ab 2017 jährlich an den Verein vergeben werden, der prozentual den größten Mitgliederzuwachs zu verzeichnen hat.

Ehrungen: Goldene Verdienstnadel des Bezirksverbandes: Jens Dannemann (Hallstedt), Rolf Döpke (Freudenberg), Horst Hoffmann (Freudenberg), Ingrid Kirstges (Gut Ziel), Uwe Molkenthin (Bassum 1848), Heiko Purnhagen (Bramstedt) Heiner Reineke (Apelstedt), Marco Schimmeyer (Bramstedt), Peter Voß (1848), und Ralf Schumacher (Albringhausen). Goldene Verdienstnadel des NWDSB: Edeltraud Behrens (Gut Ziel), Jürgen Hollwedel (Freudenberg) und Karin Kieslich (Gut Ziel). Verdienstorden des Kreisverbandes: Werner Kreinhop (Bramstedt).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Kommentare