Lehrer bereiten sich auf Ausstieg vor

Und was kommt jetzt?

Neue Impulse will Matthias Frischer (r.) Lehrern am Ende ihres Berufslebens geben – zur Freude von Edith Goldmann, Vorsitzende des GEW-Kreisverbands. Foto: SEIDEL
+
Neue Impulse will Matthias Frischer (r.) Lehrern am Ende ihres Berufslebens geben – zur Freude von Edith Goldmann, Vorsitzende des GEW-Kreisverbands.

Landkreis Diepholz – Es ist eine Zäsur, wenn Lehrkräfte zum letzten Mal die Tür zum Klassenzimmer hinter sich schließen: Die Pensionierung ist – genau wie die Rente für andere Berufstätige – das Ende eines Lebensabschnitts. Und der Beginn eines neuen. Matthias Frischer, Trainer, systemischer Coach und Bildungsreferent, formuliert die entscheidende Frage an diesem Wendepunkt im Leben so: „Was will ich wirklich tun?“ Genau darum geht es in dem dreitägigen Seminar, das der Kreisverband Diepholz in der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) anbietet. Es ist eine Premiere.

„60 Plus: Visionssuche – mit Leidenschaft Zukunft gestalten“ lautet der Titel dieses Seminars vom 20. bis zum 22. April in der Bassumer Freudenburg. Dort gehen Matthias Frischer und die Künstlerin Kerstin Schubert-Strauss mit den Teilnehmern auf eine Sinn-Suche. „Gibt es ein Leben nach der Schule – und wie sieht es aus?“, formuliert Frischer die Frage, die gemeinsam mit den Pensionären in spe ergründet werden soll – persönlich für jede Lehrkraft, die den Abschied von einem meist jahrzehntelangen Lebensabschnitt bewältigen muss.

Frischer versteht sich dabei als Wegbegleiter hin zur Authenzität eines jeden Teilnehmers, zum Kern seines Wesens und seiner Wünsche. Er weiß, dass ein Sinn-volles Leben auch beinhaltet, sich als bedeutungsvoll zu erleben – bei welcher selbst gewählten Aufgabe auch immer. Ganz persönliche Bestätigung und Erfüllung kann zum Beispiel – je nach Persönlichkeit und Charakter – ein Ehrenamt schenken. Aber was passt zu wem? Auch darauf sollen die Lehrkräfte 60 Plus eine konstruktive Antwort erhalten, besser gesagt gemeinsam mit Matthias Frischer und Kerstin Schubert-Strauss ergründen. Impulse soll beispielsweise das Modellieren mit Ton geben.

„Tiefer schauen und sich dabei öffnen für Neues“, so beschreibt Edith Goldmann als GEW-Kreisvorsitzende den Mehrwert des Angebotes. Sie kann sich durchaus vorstellen, dass die erfahrenen Lehrkräfte am Ende ihrer Laufbahn Vorbild und Impulsgeber für junge Lehrkräfte sein können. Also der Beginn eines „Patenschafts“-Modells? „Das kann sich daraus entwickeln“, antwortet die GEW-Kreisvorsitzende. Und hofft, dass sich möglichst viele Pensionäre in spe an dem Seminar beteiligen.

Wie viele Lehrkräfte im Landkreis Diepholz am Ende des Schuljahres in Pension gehen, ist unklar. Landesweit sind es 780, so berichtet Dorit Schlemermeyer als GEW-Gewerkschaftssekretärin. Neu eingestellt würden laut Kultusministerium 1 164 Lehrkräfte.

Termin

Das Seminar für Lehrkräfte 60 Plus beginnt am Montag, 20. April. Täglich treffen sich die Teilnehmer von 9.30 bis etwa 16.30 Uhr in der Freudenburg Bassum – bis einschließlich Mittwoch, 22. April. Kostenbeitrag für GEW-Mitglieder: 150 Euro inklusive Verpflegung. Auch für Nichtmitglieder gibt es eine Teilnahme-Möglichkeit. Anmeldungen und weitere Informationen per E-Mail (gew.kv.diepholz@t-online.de) oder Telefon (04241/8239813).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Den richtigen Sessel finden

Den richtigen Sessel finden

Wie werde ich Zerspanungsmechaniker/in?

Wie werde ich Zerspanungsmechaniker/in?

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Neue Proteste gegen Corona-Regeln kleiner als erwartet

Meistgelesene Artikel

Motorradunfälle in Okel: Zwei Männer schwer verletzt

Motorradunfälle in Okel: Zwei Männer schwer verletzt

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Vandalismus am Hohen Berg: Unbekannte fällen zukünftigen Kletterbaum

Vandalismus am Hohen Berg: Unbekannte fällen zukünftigen Kletterbaum

Kommentare