Ermittlungen laufen 

Einbruch in Volksbank Bassum : Kein Bargeld aus dem Automaten

Beide Geldautomaten sind nicht betriebsbereit. Mitarbeiter bemühen sich um Ersatz. Foto: Berthold Kollschen

Kein Bargeld aus dem Automaten: Damit mussten in den vergangenen Tagen die Kunden der Volksbank in Bassum leben. Beide Geräte in der Eingangshalle waren außer Betrieb. Der Grund, der auf dem Informationsschreiben über dem Ausgabeschacht angegeben war: Vandalismus. Äußerliche Schäden waren an den Geräten jedoch nicht zu erkennen.

Bassum - Wie Marketing-Beauftragte Dagmar Finkmann auf Anfrage mitteilte, war um den Jahreswechsel ein Einbruch in das Bankgebäude verübt worden. Einzelheiten wollte sie aber aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen. „Die polizeilichen Ermittlungen laufen“, betonte Dagmar Finkmann.

Entdeckt worden war der Einbruch am 2. Januar. Seitdem standen die Geldautomaten nicht mehr zur Verfügung. Für die Kunden gab es den Hinweis auf Vandalismus und die Empfehlung, andere Geldautomaten der Volksbank nutzen zu können – beispielsweise in Neubruchhausen, Nordwohlde, Neuenkirchen, Syke, Barrien, Stuhr oder Brinkum. Einen Geldautomaten hat die Volksbank ebenso in Riede.

Großer Andrang am Schalter Volksbank Bassum

„Auszahlungen waren selbstverständlich auch am Schalter möglich“, so Dagmar Finkmann. Das nutzten offensichtlich viele Kunden. Am Montagvormittag herrschte in der Bassumer Schalterhalle ein großer Andrang.

Derweil liefen die Bemühungen, möglichst schnell Ersatz für die defekten Geldautomaten zu bekommen. Kein leichtes Unterfangen, wie die Marketing-Beauftragte signalisierte, weil sowohl hohe technische als auch sicherheitsrelevante Voraussetzungen erfüllt werden müssen.

Dagmar Finkmann zeigte sich am Montagnachmittag jedoch zuversichtlich, dass bis zum Abend wenigstens ein neues Geldausgabe-System betriebsbereit sei.

Volksbank Bassum: Neues Geldausgabe-System

Kunden sollten sich ab Dienstag so wieder problemlos in der Bassumer Volksbank mit Bargeld versorgen können – für viele sicherlich eine Erleichterung. Denn wie eine repräsentative Umfrage der GfK Nürnberg im Auftrag des Bundesverbands deutscher Banken ergeben hat, nutzen 88 Prozent der Bundesbürger Geldautomaten, um sich mit Barem zu versorgen. Der Untersuchung zufolge sind es Beträge um die 100 Euro, die dort von den meisten Kunden abgehoben werden. 

Außerdem hat das Internet-Portal statista ermittelt, dass Ältere dabei im Schnitt mehr Bargeld abheben als Jüngere – über 70-Jährige laut dieser Untersuchung fast drei Mal so viel wie 18- bis 29-Jährige. Ein knappes Drittel der Befragten (30 Prozent) nutzt demnach einmal pro Woche den Geldautomaten – und nur ein gutes Viertel (27 Prozent) kommt alle zwei Wochen. Einmal pro Monat ziehen 23 Prozent der Befragten Geld am Automaten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Amtsenthebungsverfahren - Trump: Würde gern hingehen

Amtsenthebungsverfahren - Trump: Würde gern hingehen

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Teenager träumen eher von traditionellen Jobs

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

So beugen Sie dem Hexenschuss vor

So beugen Sie dem Hexenschuss vor

Meistgelesene Artikel

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Vollgas - Polizei schreitet ein

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Vollgas - Polizei schreitet ein

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - der zieht Vergleich mit DSDS-Sieger

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - der zieht Vergleich mit DSDS-Sieger

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Kommentare