13. Kartoffelfest: Gelungener Auftakt zum Tag der Regionen

Ein Plädoyer für heimische Produkte

Ein gemütliches „Kartoffeldorf“ präsentierte sich den vielen Besuchern zum „Tag der Regionen“ in Bassum an der Freudenburg.
+
Ein gemütliches „Kartoffeldorf“ präsentierte sich den vielen Besuchern zum „Tag der Regionen“ in Bassum an der Freudenburg.

Bassum - Von Berthold B. Kollschen. Mit einem Plädoyer für heimische und regionale Produkte eröffnete Bassums Bürgermeister Wilhelm Bäker das 13. Kartoffelfest zum „Tag der Regionen“, der gestern unter dem Motto „Einfach regional – Echt vielfältig“ auf dem Parkgelände der Bassumer Freudenburg seinen Auftakt erlebte.

Bäker appellierte an die Besucher, durch Einkaufen vor Ort die Region zu stärken und den heimischen Produkten positiv gegenüber zu stehen.

„Fortschritt findet auch auf dem Lade statt“, so der Bürgermeister weiter, der gleichzeitig für Nachhaltigkeit auf dem Energiesektor warb.

Der Eröffnung ging ein Open-Air-Gottesdienst mit einigen Taufen voraus. Pastor Wiardus Straatmann führte durch die Feier des Gottesdienstes, Lektorin Inge Evers hielt die Predigt auf Plattdeutsch.

Musikalisch klangvoll und virtuos umrahmt wurde das Ganze unter anderem vom Posaunenchor Bassum/Nordwohlde und von Janine Pfeifer, die mit „Use Somebody“ und One of Us“ zwei bekannte Popsongs zum Besten gab und viel Beifall dafür bekam.

Dann aber hieß es für das, bei bestem Wetter zahlreich erschienene Publikum, alle Stände zu besuchen und sich einen Eindruck von den heimischen Produkten zu verschaffen.

Es gab Marmeladen und Honig, Kräuteröle und Liköre, Kürbisse und saisonale Früchte, herbstliche Dekorationen, Gestricktes und Gehäkeltes, fair gehandelte Produkte, Patchwork, Handarbeiten und Stoffe, Pflanzen aus eigenen Gärten der Aussteller und vieles mehr.

Üppig war einmal mehr das Angebot an Speisen und Getränken. So gab es wieder Kartoffelpuffer vom Schorling-Hof, Suppen vom Landhaus Stöver-Buchholz, und auch Pommes und Bratwurst waren zu haben. Das Projekt „Gib mir die Hand“ der GS Mittelstraße hatte armenischen Kuchen, indische Toast-Ecken und syrische Falafal im Angebot.

Auf der Bühne der Klosterbach-Konzertmuschel gab es ein Non-Stop-Programm mit Musik und Tanz. Dabei unter anderem: die Bramstedter Glockenstuhlmusikanten, die Swingtime-Big-Band aus Syke, die Tanzgruppe „Vergissmeinnicht“ des Behindertenbeirates Stuhr, die NIPs Linedancer aus Nordwohlde, eine Tanzgruppe des TSC Syke sowie der Spielmannszug „Die Lindenstädter“. Auch die Voltigiergruppe des Windpferdehofes Nordwohlde gab einen Einblick in ihr Leistungsprogramm.

Spektakulär, schon wegen ihres mittelalterlichen Outfits, die Präsentation der „Bovelzumft“, des neuen mittelalterlichen Bassumer Vereins, der sich anschickt, mittelfristig einen mittelalterlichen Markt in der Lindenstadt zu etablieren. Weiter stellten sich die Bassumer Tafel, die Freudenberger Landfrauen, das Aktionsbündnis Eisenbahnlinie Bassum-Bünde, der Runde Tisch Energie und weitere Agenda-21-Gruppen vor.

Tag der Regionen: Kreiskartoffelfest

Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen
Ein Markt heimischer Produkte, viel Musik und Tanz sowie spektakuläre Aktionen haben das Kreiskartoffelfest zu einem Magneten für Besucher gemacht. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kollschen

In der Heimatstube wurden der Bassumer Korb, fair gehandelte Produkte und Grußkarten für das Kinderhospiz „Löwenherz“ verkauft. Im Verlies des Kultur- und Heimatvereins konnte der neue Kalender „Bassum in alten Ansichten“ erworben werden.

Während die Großen sich bei den vielen Ständen und Angeboten umgesehen haben, gab es für die Kleinen Abwechslung bei den Bassumer Tagesmüttern. Auch die Prinzhöfte-Schule war mit einem Bastelangebot dabei. Interessant für viele war auch der Aufbau eines Einsatzgerüstsystems durch die Bassumer THW-Jugend.

Die Leitung des Kreiskartoffelfestes als Auftaktveranstaltung zum „Tag der Regionen“ lag in den bewährten Händen Reinhild Olma, der Bassumer Agenda-Beauftragten sowie von Susanne Vogelberg, die das Agendabüro der Stadt leitet. Als Moderatoren waren die drei Oberschülerinnen Anya Maltus, Arjeta Arsani und Gianna Granetto im Einsatz, die ihren Auftrag prima erledigten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Meistgelesene Artikel

Ärger über Testpflicht: Tierpark Ströhen steuert mit Testzentrum gegen

Ärger über Testpflicht: Tierpark Ströhen steuert mit Testzentrum gegen

Ärger über Testpflicht: Tierpark Ströhen steuert mit Testzentrum gegen
Nach Corona-Ausbruch auf Spargelhof bei Diepholz: Neun weitere Infektionen bestätigt

Nach Corona-Ausbruch auf Spargelhof bei Diepholz: Neun weitere Infektionen bestätigt

Nach Corona-Ausbruch auf Spargelhof bei Diepholz: Neun weitere Infektionen bestätigt
Martin Both verlässt hausärztliche Gemeinschaftspraxis in Sulingen

Martin Both verlässt hausärztliche Gemeinschaftspraxis in Sulingen

Martin Both verlässt hausärztliche Gemeinschaftspraxis in Sulingen
Ab 17. Mai gibt es auch in Bruchhausen-Vilsen ein öffentliches Testzentrum

Ab 17. Mai gibt es auch in Bruchhausen-Vilsen ein öffentliches Testzentrum

Ab 17. Mai gibt es auch in Bruchhausen-Vilsen ein öffentliches Testzentrum

Kommentare