Kantorei probt das „Magnifikat“ von Johann Sebastian Bach / Konzert ist am 13. Dezember

„Wir üben mittlerweile mit Genuss“

+
Réka-Zsuzsánna Fülöp arbeitet mit den Sängern am Feinschliff.

Bassum - Von Ute Schiermeyer. Das traditionell am dritten Advent stattfindende Konzert der Bassumer Kantorei verspricht auch in diesem Jahr wieder ein Highlight der klassischen Konzerte in Bassum zu werden. Im Mittelpunkt des Konzertes unter der Leitung von Kreiskantorin Réka-Zsuzsánna Fülöp steht passend zum Termin das „Magnifikat“ des Leipziger Thomaskantors Johann Sebastian Bach.

Entsprechend begleitet wird die Kantorei vom barocken Bremer Orchester „Soli Deo Gloria“, mit dem sie nun das vierte gemeinsame Konzert gibt. Die vielversprechenden jungen Künstler werden auf historischen Instrumenten spielen.

Zurzeit laufen die Chorproben unter der Leitung von Réka-Zsuzsánna Fülöp und Ralf Wosch auf Hochtouren.

Hatte man bereits im Juni mit dem Einstudieren der Werke angefangen und an einem Chorwochenende in Bederkesa vertieft, so arbeite man nun am Feinschliff. „Mittlerweile üben wir mit viel Genuss“, meint Chorleiterin Fülöp. „Spaß haben wir ja immer, aber jetzt kommt Genuss hinzu“, erklärt sie den fortgeschrittenen Status ihrer Arbeit und fügt freudig hinzu: „Wir freuen uns alle auf das Konzert.“

Das Magnifikat von Bach enthalte sehr aussagekräftige Arien und käme besonders überzeugend, so Fülöp. Daneben wird die erste Kantate des „Weihnachtsoratoriums“ erklingen.

Passend zum Thema Weihnachten und Advent fügen sich auch das „Concerto in D für Trompete“ von Georg Philip Telemann und das „Concerto in G für Traversflöte“ von Antonio Vivaldi in das Programm.

Konzertbeginn ist am Sonntag, 13. Dezember, um 17 Uhr in der Stiftskirche. Der Kartenvorverkauf an den Sparkassen in Bassum und Syke hat begonnen. Es gibt Karten für 24, 18, 12 und 10 Euro.

Kreiskantor Ralf Wosch weist darauf hin, dass es eine Leinwand im Seitenschiff der Kirche geben wird. Dort könne man mit einer günstigen Eintrittskarte sehr gut hören und das Konzert über die Leinwand sehen, als säße man in der ersten Reihe.

Mehr zum Thema:

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Kommentare