Ein Jahr nach lebhafter Fusions-Diskussion: Geschäftsführer der RWG Niedersachsen Mitte berichten über Zuwächse

„Alles richtig gemacht!“

+
„Wir sind in einem guten Fahrwasser“, sagen (v.l.) Hans-Peter Schorling und Arno Schoppe, Geschäftsführer der RWG Niedersachsen-Mitte, ein Jahr nach der Fusions-Diskussion.

Schweringen - Von Anke Seidel. Hohe Wellen schlug sie vor einem Jahr, die Fusion der Raiffeisen-Warengenossenschaft (RWG) Twistringen mit der RWG Grafschaft Hoya. Seit mehr als einem halben Jahr sind sie in der RWG Niedersachsen Mitte (RNM) vereint. Wie lautet – in einem Satz – das erste Fazit der beiden Geschäftsführer? „Alles richtig gemacht!“, antwortet Arno Schoppe. „Wir haben die richtige Entscheidung getroffen“, bestätigt Hans-Peter Schorling. Beide stellen klar, dass sich der Zusammenschluss bereits in Euro und Cent ausgezahlt hat.

Zum Beispiel per gemeinsamem Warenwirtschaftssystem: „Das zu verschmelzen, war eine große Herausforderung“, sagt Hans-Peter Schorling – und lobt die Mitarbeiter: „Die haben das perfekt hinbekommen, ohne dass die Kunden das gemerkt haben.“ Arno Schoppe betont, dass sich das operative Geschäft nach der Fusion sehr gut entwickelt habe: „Wir haben Umsatzsteigerungen in allen Bereichen.“ Zum Beispiel bei Futtermitteln: Hatten es die RWG Twistringen und die RWG Grafschaft Hoya 2013 zusammengerechnet auf 190000 Tonnen pro Halbjahr gebracht, so waren es ein Jahr später 207400 Tonnen. Beigetragen habe dazu vor allem das Twistringer Mischfutterwerk: „Wir hatten eine bessere Auslastung“, so Schorling.

Im Vergleichszeitraum war der Umsatz bei Brenn- und Treibstoffen von 22700 auf 23700 Tonnen gestiegen und in den Raiffeisen-Märkten von 5,3 auf 5,8 Millionen Euro, nennt Schoppe weitere Fakten. Dass die RNM über einen Weser-Hafen verfügt, davon profitieren jetzt auch Landwirte aus dem Raum Twistringen. Der Frachtanteil pro Tonne liege 30 Prozent unter den herkömmlichen Transportkosten, so Schoppe. Bis zu 1000 Tonnen Fracht kann ein Schiff aufnehmen. Über die Weser transportiert die RNM beispielsweise Brotgetreide (80000 Tonnen) direkt zu den Mühlen in Bremen oder Minden. Umgekehrt bringen die Schiffe Futtermittel-Rohstoffe und Dünger nach Schweringen. Nahe dem Hafen hat die RNM eine Anlage für Flüssigdünger errichtet. 120000 Tonnen Güter waren 2014 im Hafen umgeschlagen worden. Zielmarke für das laufende Jahr seien 150000 Tonnen, sagt Arno Schoppe. Synergieeffekte habe es auch beim Transport auf der Straße gegeben, fügt Hans-Peter Schorling hinzu, „die Auslastung war deutlich besser“. Die RNM verfügt über 40 Lastfahrzeuge und 69 Fahrer. Außerdem: Bei den Personalkosten insgesamt liege das Sparpotenzial bei 500000 Euro. Um ebenso viel Geld könnten die Sachkosten reduziert werden. „Außerdem reduziert sich die Versicherungsprämie um 100000 Euro – bei gleicher Leistung“, so Schoppe.

Anders als die Fusion mit Twistringen war ein weiterer Zusammenschluss geräuschlos gelaufen: Erst vor wenigen Wochen fusionierte die RWG Schwarme (113 Mitglieder, acht Millionen Euro Umsatz) mit der RNM. Diese große Genossenschaft hat heute 395 Mitarbeiter an 24 landwirtschaftlichen Standorten sowie in 18 Raiffeisen-Märkten in der Region zwischen Bremen und Petershagen, Barnstorf und Schwarmstedt.

Sind weitere Fusionen geplant? Beispielsweise mit der GS Agri im Landkreis Cloppenburg, die sich der RWG Twistringen damals als Fusionspartner angeboten hatte? Schorling und Schoppe verneinen. „Das ist im Moment kein Thema.“ Auch wenn nach einem halben Jahr RNM bereits Synergieeffekte erzielt worden seien, müssten einige Prozessabläufe noch optimiert werden. „Wir pflegen aber zu allen Genossenschaften eine gute Nachbarschaft.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Azubi-Speed-Dating“ im BIZ Verden

„Azubi-Speed-Dating“ im BIZ Verden

Hans-Heinrich Intelmann holt sich die Königskette

Hans-Heinrich Intelmann holt sich die Königskette

Absolventen der BBS Rotenburg

Absolventen der BBS Rotenburg

Demos sollen UN-Klimaschützer beflügeln

Demos sollen UN-Klimaschützer beflügeln

Meistgelesene Artikel

Vor 4.000 Besuchern: Johannes Oerding spielt ein Spitzenkonzert in Bassum 

Vor 4.000 Besuchern: Johannes Oerding spielt ein Spitzenkonzert in Bassum 

Open Air auf dem Ziegelei-Gelände: Nette Leute – geile Musik – große Party

Open Air auf dem Ziegelei-Gelände: Nette Leute – geile Musik – große Party

Klein Lessen: 98 Teams starten bei Feuerwehr-Kreisleistungswettbewerben

Klein Lessen: 98 Teams starten bei Feuerwehr-Kreisleistungswettbewerben

Twistringen sieht schwarz - beim Ziegelei Open Air

Twistringen sieht schwarz - beim Ziegelei Open Air

Kommentare