„Ihr habt Herausragendes geleistet“

Bassumer Oberschülern steht dank guter Leistungen die Zukunft offen

In der Oberschule wurden Eileen Eichberger und Jan Laue (3.v.l.) für ihr herausragendes, vorbildliches Engagement in der Schule von (v.l.) Schulleiter Cord Mysegaes, Klaus-Dieter Sprenger (Kreissparkasse), Maik Bandorski (Volksbank) und Bürgermeister Christian Porsch ausgezeichnet. - Foto: bt

Bassum - Von Heiner Büntemeyer. 87 von 88 Zehntklässlern und sämtliche Hauptschüler haben an der Oberschule Bassum den Abschluss geschafft. Von den Jugendlichen mit Hauptschulempfehlungen erreichten sogar zwei Drittel den Realschul-Abschluss.

„Ihr habt Herausragendes geleistet“, lobte Schulleiter Cord Mysegaes gestern Vormittag bei der Entlassfeier. Die Absolventen hätten sich eine sehr gute Basis für den weiteren Schulweg oder eine Ausbildung geschaffen.

Mit dem Leitmotiv dieses Abschlussjahrgangs könne er sich allerdings nicht anfreunden, betonte Mysegaes. Die grafische Darstellung des Mottos „Wer, wenn nicht wir?“ sei ihm zu beklemmend, düster und bedrohlich. „Das seid ihr einfach nicht. Ich kenne euch besser.“ Dieser Jahrgang entspreche auf ganzer Linie dem Leitbild der Schule: „Aktiv gegen Rassismus und Rechtsextremismus“.

Während der Schulzeit seien Freundschaften entstanden, die auch nach der Schulentlassung weiter gepflegt werden müssten. „Es gibt nichts Vergleichbares“, so Mysegaes. Er hoffe, die Schule habe nicht nur in den Köpfen der jungen Leute Spuren hinterlassen, sondern auch in den Herzen.

Auch Bürgermeister Christian Porsch gratulierte. Er habe noch nie gehört, dass Cord Mysegaes einen Entlassjahrgang so gelobt hat, wie den Jahrgang 2017. „Das ist das Ergebnis eurer Arbeit“, erklärte er. Er wünschte den Abgängern, dass ihre Wünsche und Träume in Erfüllung gehen; sie müssten allerdings selbst viel dazu beitragen. Sein Wunsch sei es, dass viele von ihnen in Bassum und der Umgebung bleiben. Dort gebe es eine überschaubare Vielfalt und eine Handwerkerschaft, die Ausbildungsangebote für viele Interessenten vorhalte.

Der stellvertretende Landrat Volker Meyer gratulierte ebenfalls. Aus eigenem Erleben gab er den Schülern den Rat: „Das Lernen hört nie auf, glauben Sie es mir.“ Es sei wichtig, sich auf dem Weg zu angestrebten Zielen auch von Rückschlägen nicht entmutigen zu lassen. Und noch einen Rat gab er ihnen: „Vergessen Sie Ihre Freunde nicht!“

Ähnlich äußerte sich auch Pastorin Sandra Kopmann: „Es lohnt sich immer, an einen Traum zu glauben.“ Der Traum vom Schulabschluss habe sich bereits erfüllt. Darüber hinaus wünschte sie den Jugendlichen, dass auch ihre weiteren Träume keine Träume bleiben, sondern Realität werden.

Seinen Glückwunsch an Schüler und Lehrer verband Elternsprecher Ulrich Röpe mit sarkastischen, aber auch nachdenkenswerten Anmerkungen über bereits erfolgte und möglicherweise noch zu erwartende Veränderungen in den Schulen, an den Lerninhalten und in der Form der Wissensvermittlung. Darin steckte zwar sehr viel Pessimismus, aber mehr als nur ein Körnchen Wahrheit. Für eine „megageile Zeit“ bedankte sich Schülersprecher Timon Köhler bei Lehrern, Mitarbeitern der Schule und seinen Mitschülern.

Untermalt wurde die Abschlussfeier durch musikalische Beiträge der Abschlussklassen, aber auch von Schülern der jüngeren Jahrgänge.

Die Absolventen 

OBS9e: Bsibth, Mohamad, Hänsel, Jonas, Haziri, Bekir, Klamand, Lena, Krieger, Justin, Mostefa, Hakim, Neumeister, Janick, Qouja, Mohamad

OBS10a: Ayoola, Mariam, Babick, Nathalie, Bogen, Börge, Buccard gen. Baatke, Alina, Cordes, Lars, Eichberger, Eileen, Graue, Pierre, Japs, Christine, Kastens, Sam, Knutas, Katharina, Köhler, Marcel, Köhrmann, Max, Könemann, Timon, Krüger, Elisabeth, Meyer, Marcus, Schink, Celine, Schmidt, Marie, Schorling, Jannes, Suckow, Philipp, Vollmer, Lars-Kristian, Waldeck, Falco, Wendt, Celine.

OBS10b: Berndt, Ricarda, Boettcher, Leon, Breuer, Janik, Buß, Leon, Eckhoff, Tjade, Gellert, Viola, Geschke, Nikola, Günnemann, Nina, Hische, Talia, Hofmann, Swea, Kißling, Eilika, Klen, Jannis, Kluge, Sönke, Köhrmann, Philipp, Naujocks, Paul, Rizzo, Chiara Francesca, Scharf, Ole, Schink, Konstantin, Stubbemann, Jule, Taleb, Zahraa, Thies, Anne, von Goebler, Alexander.

OBS10c: Barneföhr, Nico, Brunner, Linus, Eckhardt, Patricia Sophie, Erxleben, Giulia, Guddat, Lena, Helmts, Isabell, Henke, Sabrina, Kaiser, Moritz, Laue, Jan, Marquardt, Tom, Meyer, Denise, Pamin, Alexander, Prekel, Mathilda, Staar, Tjark, Stirmer, Samuel, Stührmann, Tim, Tamme, Vivien Thielmann, Jessica, Tinnemeyer, Casandra, Wessels, Julia, Weßels, Nane.

OBS10d: Adams, Pia Janique, Demircan, Celina, Drogt, Anna Miraille, Emker, Luis Daniell, Gräser, Fabian, Hische, Timon, Husmann, Dustin, Jacobs, Robin, Knierim, Christoph, Krasnici, Shukrije, Krasnici, Skurta, Lekaj, Bernhard, Meyer, Michell-Maurice, Meyer, Sven, Peters, Jason, Röpe, Maximilian, Scholz, Fabian, Schwemme, Daniel, Striewe, Max, Stüwe, Svea, und Wittig, Dennis.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neue PC-Spiele: Weltraum-Odyssee und eiserne Flügel

Neue PC-Spiele: Weltraum-Odyssee und eiserne Flügel

Missbrauchsvorwürfe: Papst-Vertrauter Pell beurlaubt

Missbrauchsvorwürfe: Papst-Vertrauter Pell beurlaubt

Unfall auf der A1: Lastwagen rast in Stauende 

Unfall auf der A1: Lastwagen rast in Stauende 

Drei Menschen bei Verkehrsunfall auf A4 in Sachsen getötet

Drei Menschen bei Verkehrsunfall auf A4 in Sachsen getötet

Meistgelesene Artikel

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Stromspeicherung Thema der Zukunft

Stromspeicherung Thema der Zukunft

Oberschule verabschiedet Pädagogen-Trio

Oberschule verabschiedet Pädagogen-Trio

Abschied von Irmhild Köster: „Du warst immer mittendrin“

Abschied von Irmhild Köster: „Du warst immer mittendrin“

Kommentare