Stadtentwicklungskonzept

Ideen, die Bassums Gesicht verändern können

Bassum - Von Julia Kreykenbohm. Wird Bassum ein Mehrgenerationenhaus bekommen? Wie geht es mit dem Naturbad weiter? Kommt eine Ausbildungswerkstatt? Wird der Spielplatz in Osterbinde verbessert und der an der Freudenburg reaktiviert? Antworten auf diese Fragen werden nicht am Dienstag, 8. Mai, gefunden. Womöglich nicht einmal in diesem Jahr.

Aber zwei Dinge sind sicher: Bassum wird sein Gesicht in den kommenden Jahren verändern, und am 8. Mai, in der Ratssitzung im Gasthaus „Zur Post“, fällt der Starschuss dafür. Denn dann stimmen die Ratsmitglieder über die ersten Punkte im Stadtentwicklungskonzept ab, entscheiden, welche Idee überprüft wird.

22 Seiten stark ist das Konzept, in dem Bürgermeister Christian Porsch blättert. „Ich bin beeindruckt“, sagt der Verwaltungschef. Denn dieses Manifest ist ein Kind von Politik, Verwaltung und den Bürgern, die sich beim Kreativsamstag und den darauffolgenden Arbeitsgruppen in ihrer Freizeit eingebracht haben (wir berichteten).

Anfangs sei der Stadtentwicklungsprozess ein riesiges Knäul gewesen, das entwirrt werden wollte. Dann seien einzelne Bereiche eingeteilt worden: „Soziale Infrastruktur und Gesellschaft“, „Wohnen“, „Innenstadt und Einzelhandel“, „Wirtschaftsförderung und Arbeitsmarkt“, „Sport, Freizeit, Kultur, Tourismus“ sowie „Querschnittsthemen“. Nun werden sie wieder zusammengeführt und die Ideen aus den Gruppen dem Rat vorgelegt.

Die Arbeit geht nach der Sitzung erst richtig los

„Wir haben eine Prioritätenliste erstellt“, erläutert Porsch. Als erstes kommen die Projekte, die sich schnell realisieren lassen. Aber: „Keine Idee wird verworfen. Sie sind auf einer Merkliste festgehalten und werden später aufgegriffen. Schließlich sprechen wir von einem Prozess, der bis zu zwölf Jahre dauern kann.“

Aus diesem Grund sollte auch nicht die Erwartung entstehen, dass die Projekte sofort realisiert werden. Die Arbeit geht nämlich nach der Sitzung erst richtig los. Ein Beispiel: „Um die Übergänge zwischen Kita. Grundschule, weiterführender Schule und Beruf zu optimieren, gibt es den Vorschlag, einen Bildungsdialog mit allen Beteiligten auszurichten. Segnet der Rat das ab, laden wir ein“, erläutert Porsch. Es könne aber auch sein, dass die Einrichtungen nicht interessiert sind und der Dialog aus dem Grund nicht zustande kommt.

An einigen Vorschlägen arbeitet die Stadt bereits, wie zum Beispiel einem neuen Internetauftritt, kostenlosem Wlan oder einem Kinderprogramm für die Stadtbücherei. „Wir nehmen es als gutes Zeichen, dass die Bürger die gleichen Themen sehen wie wir“, meint Porsch.

Neue kulturelle Angebote und verbesserter Breitbandausbau

Er persönlich findet das Konzept zum gemeinschaftlichen Wohnen spannend. Eine Gruppe will sich mit dem genossenschaftlichen Projekt beschäftigen. Aber auch neue kulturelle Angebote, ein verbesserter Breitbandausbau und die Verbesserung der Aufenthaltsqualität in der Innenstadt seien interessant. „Mit dem ,Schlecks’ wurde da schon ein guter Anfang gemacht“, findet Porsch.

Es werde eine umfangreiche Ratssitzung, doch sie sei dem Konzept angemessen. „Es steht ganz oben auf der Tagesordnung. Jede Arbeitsgruppe wird ihre Inhalte in einem etwa siebenminütigen Vortrag vorstellen. Dann folgt eine spezielle Einwohnerfragestunde, in der sich die Bürger zum Entwicklungsprozess äußern können.“ Auf diese Weise hofft Porsch, dass viele Bürger den Weg nach Neubruchhausen finden und einen weiteren Punkt in der Entwicklung ihrer Stadt begleiten. Um 19.30 Uhr beginnt der öffentliche Teil.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Warnungen und Mahnungen zur Gedenkfeier in Auschwitz

Warnungen und Mahnungen zur Gedenkfeier in Auschwitz

"Ruhe in Frieden": Nowitzki und Sport-Welt trauern um Bryant

"Ruhe in Frieden": Nowitzki und Sport-Welt trauern um Bryant

„Relegation gegen HSV ist kein Saisonziel“: Die Netzreaktionen zu #SVWTSG

„Relegation gegen HSV ist kein Saisonziel“: Die Netzreaktionen zu #SVWTSG

Wie nachhaltig kann Outdoormode sein?

Wie nachhaltig kann Outdoormode sein?

Meistgelesene Artikel

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Gas – Polizei schreitet ein

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Gas – Polizei schreitet ein

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Fahrzeugbrand droht auf Drogerie überzugreifen - Feuerwehr handelt konsequent

Fahrzeugbrand droht auf Drogerie überzugreifen - Feuerwehr handelt konsequent

Kommentare