Auf den Hund gekommen

Schüler der Prinzhöfte-Schule lernen mit und von Mischling Elmo

+
Im Nachmittagsprojekt werden aus Schülern Lehrer: Collin, Malaika und Cedric (sitzend v.l.) erfahren, wie Hund Elmo lernt und was zum Lernen wichtig ist. Lerntherapeutin Jessica Volk (hinten) leitet das Projekt.

Bassum - Von Ute Schiermeyer. Nicht nur Cedric, Collin, Felix und Malaika freuen sich auf den Dienstagnachmittag in ihrer Schule, auch Hund Elmo kommt freudig auf das Schulgelände der Prinzhöfte-Schule in Bassum.

Es ist kurz vor halb zwei, Elmo weiß genau, was ihn erwartet. Er freut sich sichtlich auf das Spielen mit den Kindern. Dass er dabei, ebenso wie die Kinder, eine Menge lernt, ist der positive Nebeneffekt dieses Projektes.

Hund muss sich vor seiner Ausbildung an Menschen gewöhnen

„Elmo ist Border Collie mit einem kleinen Anteil Labrador“, erläutert seine Besitzerin Jessica Volk. Beide Rassen seien sehr lernwillig, erklärt sie. Das sei ihr sehr wichtig gewesen, denn Elmo soll in einem halben Jahr die Ausbildung zum Therapiehund beginnen. Noch befindet sich der sechs Monate alte Hund in der Sozialisationsphase. Er muss lernen, mit verschiedenen Menschen umzugehen.

Dazu besucht Jessica Volk beispielsweise regelmäßig Altenheime, um den Hund an Menschen mit Rollstühlen oder Rollatoren zu gewöhnen. Volk ist Lerntherapeutin für Legasthenie und Dyskalkulie und möchte Elmo bei ihrer Arbeit mit Kindern einsetzen. Das Spielen mit Kindern ist also ebenfalls Bestandteil seiner Sozialisationsphase. Deshalb kommt Elmo seit Oktober jeden Dienstag in die Prinzhöfte-Schule.

Elmo hilft das Lernen zu lernen

Die Schüler werden so Teil seiner Ausbildung. „Sie erleben die Vorbereitung zum Therapiehund und lernen dabei auch einiges über das Lernen an sich“, erläutert Schulpressesprecherin Susanne Hinrichs den Hintergrund des Projektes.

Die erste halbe Stunde wird in der Regel getobt. Hund und Kinder spielen gemeinsam Fangen oder Verstecken. Der Hund lerne dabei, zu hören, zu suchen oder sich unterzuordnen. „Dabei ist den Schülern schnell aufgefallen, dass Elmo bei verschiedenen Kindern unterschiedlich reagiert und lernt“, erzählt Hinrichs.

Sie stellen sich also folgende Fragen: Warum lernt Elmo bei zwei Kindern besser als bei den anderen beiden? Was müssen wir tun, damit er möglichst viel lernt? Haben Menschen ein ähnliches Lernverhalten? Wie lernen wir? Warum lernen wir schneller Minecraft zu spielen als Englischvokabeln?

Auch Warten will geübt sein

In der zweiten Hälfte der Projektstunde geht es um die Beantwortung dieser offenen Fragen. Die Schüler erfahren, dass Lernen mit Emotionen zu tun hat. „Wenn man Angst hat, kann man nicht lernen“, weiß der elfjährige Collin. Er selbst merkt sich Dinge besser, die er spannend findet. Cedric (12) hat mittlerweile erfahren, dass Gelerntes erst ins Langzeitgedächtnis wandert, wenn er es oft wiederholt. „Deswegen werden die Spiele mit Elmo so oft wiederholt.“

Elmo selbst lernt in der zweiten Hälfte des Nachmittages in erster Linie das Abwarten. Auch das sei wichtig für seine Ausbildung. Er soll sich ruhig verhalten. Währenddessen versucht die elfjährige Malaika, sich ein schwieriges Fremdwort mit Hilfe von eigenen Bildern einzuprägen. „Das ist ja eselsbrückenmäßig“, beurteilt Cedric die sogenannte Mnemotechnik. Das Wort, das es zu merken galt, war „Eskapismus“. Kinder und Projektleiterin Jessica Volk sind gespannt, ob es geklappt hat und die Kinder das Wort mit Hilfe dieser Technik am nächsten Dienstag noch parat haben.

Das Konzept der Prinzhöfte-Schule beinhaltet drei bis vier Projekte in der Woche. In der Lerngruppe 3 (entspricht altersmäßig der fünften bis siebten Klasse) ist eines dieser wählbaren Projekte bei der Ausbildung des Therapiehundes zu helfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Islamistischer Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

Islamistischer Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Meistgelesene Artikel

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

In Schwarme kann jeder Filmstar werden

In Schwarme kann jeder Filmstar werden

18 THW-Helfer aus Syke und Bassum proben den Ernstfall

18 THW-Helfer aus Syke und Bassum proben den Ernstfall

Kommentare