Happy und Birthday gehen getrennte Wege

Bremen-4-Comedy-Club macht bei Automobile Cubic in Bassum Station

Dittmar Bachmann

Bassum - Der Bremen-4-Comedy-Club ist mal wieder auf Tour und zwar mit einem „Summer Special Open Air“. Am 12. August machen Johannes Flöck, Dittmar Bachmann, Alain Frei und Matthias Jung in Bassum Station bei Cubic Automobile, Am Damm 1/Ecke Bremer Straße.

Johannes Flöck

Johannes Flöck tourt seit 2002 durch Deutschland. Das aktuelle Programm „Wenn Happy und Birthday getrennte Wege gehen“ trägt den Namen seines ersten Buches. Er ist seit vielen Jahren gern gesehener Gast in vielen TV-Shows. 2013 gewann er den „NDR Comedy Contest“. 2016 belegte er den 3. Platz bei der Kabarettbundesliga. Das Publikum darf sich auf einen quietsch-fidelen Abend voll neuer Erkenntnisse freuen und dazu noch auf die schönsten Highlights skurriler Geschichten, akrobatischer Tanzeinlagen und eine Gesichtsmimik, die ihresgleichen sucht. „Mein Gesicht hat auch schon mehr Vergangenheit als Zukunft.“ Sein ganz spezieller Blick gilt den altersbedingten Veränderungen des Lebens. „Ich bin gerade in einer interessanten Lebensphase, mein Kopf macht mir mittlerweile Vorschläge, die kann mein Körper nicht mehr erfüllen“, so Flöck.

Ebenfalls dabei ist Dittmar Bachmann. Über ihn heißt es: „Kein anderer Comedian singt live mit soviel Leidenschaft augenzwinkernde Texte, kein anderer tanzt sich auf der Bühne so exzessiv die Seele aus dem Leib zu irrwitzigen Choreografien. Er plaudert charmant humorvoll über tatsächlich selbst Erlebtes. Es ist diese einzigartige Mischung aus Gesang, Tanz und Stand-up, mit der Bachmann die Zuschauer seit Jahren in seinen Bann zu ziehen vermag.“ Bachmanns Programm heißt: „Voll Behämmert“. Er nimmt den Zuschauer mit auf seine Reise durch die Kuriositäten des Heimwerkertums, offenbart die tiefen Abgründe der Kreditanstalten und führt in die Paralleluniversen der Wertstoffhöfe und Baumärkte ein. „Alles am eigenen Leib in vier Monaten harter Arbeit am Stück erlebt, als ich selber mein Haus von Grund auf sanieren musste – echt voll behämmert“, so Bachmann.

Abschied von der Neutralität

Ein Schweizer nimmt Abschied von der Neutralität. Welch’ Ansage. Alain Frei hat sich die Freiheit genommen. „Er paart Spielfreude mit Selbstironie, ist frisch, modern und einer der Senkrechtstarter der Comedy-Szene. Seine Themen sind modern, intelligent und wahrlich nicht neutral. Er bricht mit Gewohnheiten und regt zum Nachdenken an“, heißt es in der Ankündigung zu seinem Programm. Die Welt ist sein Zuhause. Sie mit Humor und Ironie zu beschreiben, habe er sich zur Aufgabe gemacht. Er spare nichts aus. Er sinniere über Gott, die Welt und natürlich darüber, wie ein Schweizer in Deutschland leben kann. Weiter heißt es: „Er nimmt die Generation Facebook ins Visier, spart Rassismus und Vorurteile nicht aus. Seine Erkenntnis ist nüchtern: Am Ende sind doch alle Menschen gleich.“

Matthias Jung

Matthias Jung ist studierter Diplom-Pädagoge und der Jugend-Experte auf deutschen Kabarett-Bühnen. Er nimmt die Zuhörer mit auf eine Reise ins Unbekannte: In die Welt der heutigen Jugendlichen und Teenager. Er gibt lehrreiche Tipps für Eltern und lachbereite Erwachsene, die danach viel mehr über die Welt der „Alter, Opfer und Digga“ wissen und verständnisvoll sagen: „Kind, du musst jetzt ganz stark sein! Das Wlan ist ausgefallen!“

Eintrittskarten gibt es in den Geschäftsstellen der Mediengruppe Kreiszeitung für 15 Euro sowie bei der BFT-Tankstelle Hadeler an der Bremer Straße in Bassum, bei Automobile Cubic an der Bremer Straße und im Friseursalon Spoeter an der Hindenburgstraße.

Wie gewohnt, wird es eine Auswahl von Snacks, Grillfleisch und Getränken geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Meistgelesene Artikel

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

18 THW-Helfer aus Syke und Bassum proben den Ernstfall

18 THW-Helfer aus Syke und Bassum proben den Ernstfall

In Schwarme kann jeder Filmstar werden

In Schwarme kann jeder Filmstar werden

Kommentare