Grundschule Nordwohlde feiert am 12. Mai Geburtstag

40 Jahre – und noch viel älter

+
Die Kinder der Schule Nordwohlde und Schulleiterin Doris Meyer-Toms freuen sich auf eine große Geburtstagsparty. 

Nordwohlde - Von Ute Schiermeyer. Zu einer bunten Geburtstagsfeier lädt die Grundschule Nordwohlde für Sonnabend, 12. Mai, ehemalige, derzeitige und zukünftige Schüler ein. Gefeiert wird das 40-jährige Bestehen der Grundschule. In Vorbereitung ist ein vielseitiges Rahmenprogramm mit Kaffee und Kuchen, alten, aber neu entdeckten Spielen, Menschenkicker, Grillschmaus und vielem mehr.

Die Kinder freuen sich schon riesig auf die Geburtstagsparty. „Alle, denen die Grundschule in Nordwohlde am Herzen liegt, sind eingeladen“, sagt Schulleiterin Doris Meyer-Toms.

Sie räumt mit einem Irrtum auf: Viele Nordwohlder seien über den Geburtstag erstaunt, da sie doch schon vor mehr als 40 Jahren in Nordwohlde eingeschult worden seien. Meyer-Toms: „Sicher gibt es schon viel länger eine Schule in Nordwohlde, aber als reine Grundschule bis zur vierten Klasse existiert sie erst seit 1977.“

Früher gab es in Nordwohlde zunächst mehr zwei Jahrhunderte lang eine Volksschule. Im Zuge der landesweiten Änderung der Schulstruktur wurden in den 60er- Jahren die kleinen Dorfschulen in Kastendiek und Stühren geschlossen. Alle Kinder der Gemeinde wurden gemeinsam in Nordwohlde in einer sogenannten Mittelpunktschule unterrichtet. Auch Schüler aus Fahrenhorst und Ristedt gingen zeitweise in Nordwohlde zur Schule. In dieser Zeit wurde das neunte Schuljahr eingeführt. Die Schülerzahl wuchs auf fast 300 an. Platz musste her, und so erweiterten die Verantwortlichen das Schulgebäude in mehreren Bauabschnitten um Klassenräume, Pausenhalle, Werkraum und Küche.

In den 70er-Jahren erfolgte die nächste Schulstrukturänderung: Größere Schulzentren waren angesagt, die Orientierungsstufe kam.

Ab der fünften Klasse besuchten die Kinder aus der Gemeinde dann das Schulzentrum in Bassum. Die Mittelpunktschule in Nordwohlde wurde wieder aufgelöst. Diese Umstrukturierung war 1977 vollendet. Seitdem ist die Schule eine einzügige Grundschule.

Da damals nur noch vier Klassenräume erforderlich waren, wurde aus dem neueren Teil der Schule die Gymnastikhalle. Ältere Jahrgänge der Grundschule erinnern sich noch an Sportunterricht in der Pausenhalle.

Die neue Grundschule wurde eine Zeit lang kommissarisch geleitet, zu Beginn von Lehrerin Eleonore Palkies, dann von Ingrid Wegner. Wegner, die 1967 als sogenannte Junglehrerin nach Nordwohlde gekommen war, wurde 1979 Rektorin und blieb dies bis zu ihrer Pensionierung 2009. Ihre Nachfolgerin ist Doris Meyer-Toms.

Seit der Gründung des Fördervereins der Grundschule im Jahr 2003 haben die Mitglieder viel Zeit, Energie und Geld in die Schule investiert. Der Verein ermöglichte die Umgestaltung des Schulhofes und hat viele nützliche Anschaffungen ermöglicht.

Bedeutende Veränderungen erfuhr die Grundschule in den vergangenen Jahren. Seit 2011 besteht ein offenes Ganztagsangebot, das sehr gut angenommen wird, wie Meyer-Toms berichtet. In der Schulküche zaubert eine Köchin an vier Tagen der Woche ein frisches Mittagessen.

Seit dem Schuljahr 2014/15 ist die Grundschule Nordwohle übrigens eine Außenstelle der Grundschule Petermoor.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Meistgelesene Artikel

Ballon-Fahrer-Festival: Fantastische Aussichten nicht nur in der Luft

Ballon-Fahrer-Festival: Fantastische Aussichten nicht nur in der Luft

Viel Wein – und sehr viel Regen

Viel Wein – und sehr viel Regen

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

NDR berichtet live über Ballonfahrer

NDR berichtet live über Ballonfahrer

Kommentare