Dorfjugend Albringhausen-Schorlingborstel erwartet zum Fest am Samstag 28 Wagen

Größter Ernteumzug in der Region

Die Dorfjugend freut sich auf ein fröhliches Erntefest mit einem großen Umzug durchs Dorf. Foto: Schiermeyer

Albringhausen - Von Ute Schiermeyer. Wenn es um das Motto des eigenen Erntewagens geht, geben sich alle Gruppen im Dorf noch sehr geheimnisvoll. Die Spannung wird hochgehalten, keiner will vorab preisgeben, nach welchem Thema der Wagen seiner Clique in diesem Jahr geschmückt wird. Gelüftet werden die Dorfgeheimnisse am morgigen Samstag, wenn sich alle Erntewagen auf dem Festplatz in Albringhausen zum gemeinsamen Umzug treffen. 28 Wagen haben sich in diesem Jahr angemeldet, damit hat das Erntefest Albringhausen wieder einmal den größten Ernteumzug in der Region.

Etwa die Hälfte der Wagen kommen aus dem eigenen Dorf. Cliquen, Nachbarschaften und Kartenclubs starten jeweils mit ihren bunt geschmückten Wagen. Die andere Hälfte bilden befreundete Dorfjugenden aus Bramstedt, Sudwalde, Nordwohlde, Bünte, Heiligenfelde und weiteren Dörfern.

Angeführt wird der Umzug, der um 12.30 startet, vom Erntewagen des Spielmannszugs Albringhausen-Schorlingborstel. Sicher begleitet von der freiwilligen Feuerwehr Hallstedt führt der Umzug zunächst zum Haus der Familie Rösner an der Schulstraße, wo das Erntekönigspaar Eilika Kißling und Thore Meyer den ersten Teil des plattdeutschen Erntegedichts aufsagen wird.

Nach einem kleinen Umtrunk setzt sich der Zug wieder in Bewegung durch das Dorf und zurück zum Schützenplatz.

Die Rückkehr ist dort für 15 Uhr geplant. Festredner ist in diesem Jahr Kreislandwirt Wilken Hartje. Auch eine Ehrung für einen Menschen, der sich besonders für die Belange der Jugend eingesetzt hat, ist am Nachmittag vorgesehen. „Bereits seit August übt die Tanzgruppe der Dorfjugend. Sie werden zwei Tänze im Festzelt vorführen“, freut sich André Köhler auf den Nachmittag.

Neben diesen Tänzen und einem Konzert des Spielmannszuges können sich die Gäste auf den zweiten Teil des Erntegedichts freuen. Anschließend werde die Erntekrone im Festzelt aufgehängt, so Köhler.

Auf dem Festplatz gibt es verschiedene Attraktivitäten auf Groß und Klein. Für die Kinder wird es wieder eine Hüpfburg und die Kinderbelustigung im Zelt geben, auf die Erwachsene warten leckere Kuchen und Torten. Um 20.30 Uhr steigt dann die Party mit der Band „Sweetbeats“, das Königspaar eröffnet den Ernteball mit einem Ehrentanz. Mit der Planung des Erntefestes hatte die Dorfjugend in den letzten Tagen und Wochen allerhand zu tun, denn das gesamte Fest wird von der Dorfjugend geplant und ausgerichtet. Vom Organisieren der Band und des Zeltes, über das Aufstellen von Strohpuppen und dem Binden der Erntekrone liegt alles in der Hand der Dorfjugend. Den Ausschank macht Festwirt Jan Lüdeke.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge

Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge

Der Fassmacher vom Burgenlandkreis

Der Fassmacher vom Burgenlandkreis

Meistgelesene Artikel

19-Jährige will Klimaschutz-Bewegung in Barnstorf gründen

19-Jährige will Klimaschutz-Bewegung in Barnstorf gründen

Geballte gute Laune der Majestäten und Gefolge

Geballte gute Laune der Majestäten und Gefolge

Hunderte Landwirte aus dem Kreis Diepholz auf den Straßen: „Die haben uns unterschätzt“

Hunderte Landwirte aus dem Kreis Diepholz auf den Straßen: „Die haben uns unterschätzt“

Wahl-Diskussion in Weyhe: Vier Bewerber wollen Nachfolger von Bovenschulte werden

Wahl-Diskussion in Weyhe: Vier Bewerber wollen Nachfolger von Bovenschulte werden

Kommentare