Gästeführung für Neubürger am 18. Oktober / Porsch und Lyko gehen mit

Hilfe beim Heimisch-Fühlen

+
Anni Wöhler-Pajenkamp weist auf die Gästeführung am 18. Oktober hin. Im Hintergrund: Klaus-Dieter Sprenger (v.l.), Bürgermeister Christian Porsch und Bodo Heuermann.

Bassum - Von Maik Hanke. Ungefähr 800 Menschen ziehen jedes Jahr nach Bassum. Viele von ihnen erkunden aber oft nur ihr engstes Umfeld und fühlen sich erst sehr spät heimisch. „Sie haben auch nach Jahren noch das Gefühl, nicht richtig angekommen zu sein“, hat Gästeführerin Anni Wöhler-Pajenkamp festgestellt. Dem wollen die Stadt und ihre Gästeführer entgegenwirken.

Am Sonntag, 18. Oktober, bieten sie zum zweiten Mal eine Stadtführung für Neubürger an. Darauf weisen die Gästeführer – neben Wöhler-Pajenkamp noch Bodo Heuermann und Klaus-Dieter Sprenger – sowie Bürgermeister Christian Porsch und Susanne Vogelberg vom Tourismusbüro der Stadt hin.

Start ist um 14 Uhr am Rathaus. Dort endet die Tour etwa zweieinhalb Stunden später auch wieder. Auf der Hälfte der Strecke ist eine Einkehr in der Freudenburg geplant. Höhepunkte der Tour sind die Stiftskirche und das Stift. Für Innenbesichtigungen ist allerdings keine Zeit.

Die Gästeführung wird serviceorientiert gestaltet. Denn die Neubürger interessieren sich laut Klaus-Dieter Sprenger oft in erster Linie für ganz praktische Dinge: Was kann ich in Bassum machen? An wen kann ich mich wenden? Die Gästeführer berichten von Kultur- und Unterhaltsangeboten, von Sport- und Schützenvereinen oder wo man sich ehrenamtlich engagieren kann. Die Stadthistorie rückt bei dieser Führung in den Hintergrund.

Erfahrungsgemäß, sagt Sprenger, seien Neubürger auch interessiert an Fakten wie der Einwohnerzahl, Arbeitslosenquote oder der Innenstadt und ihrer Entwicklung.

Porsch und Bassums Erster Stadtrat Norbert Lyko werden an der Gästeführung teilnehmen. Sie freuen sich auf die Rückmeldungen der Neubürger: Warum kommen sie nach Bassum? Was kann die Stadt besser machen?

Willkommen ist jeder, der sich als Neubürger versteht. Die Führung ist kostenlos und findet auch bei Regen statt. Um Anmeldung wird gebeten, im Bürgerservice unter Telefon 04241/ 840.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare