50 Aussteller, Flohmarkt, offene Geschäfte und Kinderattraktionen

Frühlingsfest soll Tausende in die Innenstadt locken

+
Eine Runde mit dem Treckergespann: An der Bahnhofstraße ist das möglich.

Bassum - Von Berthold Kollschen. Den Frühling begrüßen wollen am Sonntag die Bassumer. Die Wirtschaft- und Interessengemeinschaft Region Bassum (WIR) lädt zum großen Frühlingsfest in die Innenstadt ein.

Dazu haben sich bei Marktmeister Hans Molkenthin und bei Werner Bremer mehr als 50 Aussteller angemeldet. Einige sind zum ersten Mal dabei.

„Bei gutem Wetter rechnen wir wieder mit Tausenden von Besuchern“, ist Molkenthin optimistisch. Die Bassumer seien ein feierfreudiges Volk, insbesondere dann, wenn es sich um ein Fest für die ganze Familie handelt.

Der Markt beginnt um 12 Uhr. Die teilnehmenden Geschäfte werden ihre Türen um 13 Uhr aufschließen. „Die Festmeile zieht sich entlang der Langen Straße über die Bremer Straße, Sulinger Straße und Alte Poststraße bis hin zur Kirchstraße und Bahnhofstraße. Auch am Lindenmarkt ist einiges los“, informiert der Marktmeister.

An die Kinder denken die Veranstalter ebenfalls: So drehen sich zwei Karussells, das Bungee-Jumping-Gerät ist aufgebaut und die beliebte Ponybahn stellt sich an der Bremer Straße auf. An der Bahnhofstraße können die Kids mit einem Treckerkarussell ihre Runden drehen.

Wie üblich, platziert sich der traditionelle Flohmarkt für Kinder und Erwachsene an der Langen Straße. Der Aufbau ist ab acht Uhr möglich, Standgelder werden nicht erhoben.

Ein weiterer Flohmarkt wird vom Mütter-Kinder-Zentrum an der Alten Poststraße angeboten. Dort gibt es auch Kaffee und Kuchen.

Einen Biergarten mit Schankwagen und Musikzelt stellt die Wirtegemeinschaft im Bereich der Kreissparkasse auf. Die DJs Scholle und Schlachter legen Musik auf.

Auf dem freien Gelände zwischen dem City-Markt und der Querstraße schlagen Mitglieder des mittelalterlichen Vereins „De Bovelzumpft“ ihre Zelte auf – Vorsicht ist geboten, denn im Mittelalter pflegten die Menschen zum Teil raue Sitten.

Wer sich unter „Pony-Fun“ nichts vorstellen kann, der sollte zum City-Markt kommen. Dort warten große Plüschtiere darauf, geritten zu werden. Das ist sowohl etwas für Kinder als auch für Erwachsene.

Für die Gäste des Frühlingsfestes, die mit dem Auto kommen wollen, stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung. Wer es jedoch ermöglichen kann, der sollte umweltfreundlich mit dem Fahrrad oder zu Fuß kommen. Die Innenstadt bleibt für den Durchgangsverkehr gesperrt.

bbk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Eskalation: Palästinenser stoppen Kontakt zu Israel

Eskalation: Palästinenser stoppen Kontakt zu Israel

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Kommentare