Firma GAR in Kastendiek hat Anfang des Jahres eine neue Brandmeldeanlage installiert

Fehlalarme nerven Anwohner

+
Nächtlicher Einsatz bei der GAR: Ein Ballen war vor kurzem in Brand geraten.

Bassum - Von Frauke Albrecht. Die Anwohner in Kastendiek und Fahrenhorst sind genervt: „Ständig gibt es Fehlalarm bei der Firma Gesellschaft für Abfall und Recycling (GAR) – und das leider immer nachts“, sagt Ingrid König. Die Zahl der Einsätze der Feuerwehr sei gestiegen, ist die Anwohnerin überzeugt und sucht dafür nach einer Erklärung. Diese liefert GAR-Geschäftsführer Olaf Schreiber: „Seit Anfang des Jahres haben wir eine neue Brandmeldeanlage installiert.“ Diese sei aus versicherungstechnischen Gründen erforderlich gewesen und weil sich die rechtlichen Rahmenbedingungen verschärft hätten.

Gut möglich, dass die neue, rund 500000 Euro teure, Anlage noch sensibler auf bestimmte Ereignisse reagiere als die alte. „Das dient dem Schutz der Mitarbeiter“, so Schreiber und betont: „Wir tun unser Bestes, Fehlalarme zu vermeiden. Wir haben überhaupt kein Interesse daran, dass die Feuerwehr umsonst kommt. Wir müssen die Einsätze dem Gewerbeaufsichtsamt melden und auch für jeden Einsatz bezahlen.“

Feuerwehrpressesprecher Peter Cordes untermauert die Vermutung der Anwohner mit Zahlen: „Es gab im ersten Halbjahr 2015 neun Fehlalarme bei der GAR.“ Zwei Mal habe es dort gebrannt. Zum Vergleich: 2014 verzeichnete die Ortsfeuerwehr Nordwohlde sieben Fehlalarme, im Jahr 2013 waren es nur zwei, 2012 auch zwei, 2011 drei.

Die Alarmierung erfolgt nicht nur über die Meldeempfänger, sondern auch mit Hilfe der Sirenen. Im Falle der GAR werden die Brandbekämpfer aus Nordwohlde und Fahrenhorst benachrichtigt.

Das Thema Fehlalarme werde regelmäßig auch im Stadtkommando thematisiert. Cordes stellt klar: „Es gibt keine Alternative. Nicht auszudenken, wenn ein Brand bei der GAR außer Kontrolle geraten sollte. Also, lieber einmal mehr rausfahren, als einmal zu wenig.“

Die Mitarbeiter der GAR würden helfen, wo sie können. Manches Mal hätten Angestellte bereits gelöscht. Bei den Wertstoffen, die dort sortiert und recycelt werden, könne sich ein kleiner Brand relativ schnell ereignen, weiß Cordes. So in der Nacht zu Donnerstag. Während eines Sortiervorgangs gab es eine kleine Stichflamme (wir berichteten).

Die Mitarbeiter hatten bereits Maßnahmen ergriffen, als die Feuerwehr eintraf. Schreiber vermutet, dass eine Haarspray-Dose noch nicht komplett entleert war und sich entzündet hat.

Ende Juli waren entsorgte Feuerlöscher bei der Verarbeitung „explodiert“. Ab und an geraten Dinge in den Sortier-Ablauf, die dort nicht hinein gehören. Das bestätigt auch Schreiber. „Das Sortierverhalten der Bürger hat sich in den vergangenen Jahren sehr verbessert. Dennoch gibt es immer noch schwarze Schafe. Wir haben auch schon Bobby-Cars gefunden.“ Die GAR sortiert den Müll von etwa vier Millionen Einwohnern aus ganz Niedersachsen bis zur Elbe hoch.

Vor einigen Jahren gründete sich die Bürgerinitiative für Landschafts- und Umweltschutz Nordwohlde und Fahrenhorst. Auslöser waren Geruchsbelästigung und extreme Verschmutzung durch die GAR (wir berichteten mehrfach). Die Bürger suchten den Dialog mit der Firma und konnten ein Mediationsverfahren durchsetzen. Seitdem kommen beide Seiten regelmäßig zusammen, um sich auszutauschen.

„Es hat sich sehr viel getan. Die GAR hat viele Dinge umgestellt, ist sehr bemüht“, erklärt Kirsten Frage, stellvertretende Vorsitzende der Initiative. Ein Punkt aber lasse sich nicht ändern: „Der Standort der Firma ist völlig ungeeignet.“

Mehr zum Thema:

Bilder aus der Sat. 1-Show: „Nacktes Überleben - Wie wenig ist genug?“

Bilder aus der Sat. 1-Show: „Nacktes Überleben - Wie wenig ist genug?“

Helden, Goblin, Kolibri: Neue PC-Spiele in der Übersicht

Helden, Goblin, Kolibri: Neue PC-Spiele in der Übersicht

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Kommentare