Rund 30 Einsatzkräfte vor Ort

Starker Qualm: Feuerwehr rückt zu vermeintlichem Brand nach Nordwohlde aus

Drei Ortswehren sind heute zu einem vermeintlichen Brand im Gemeindehaus nach Nordwohlde alarmiert worden. Vor Ort stellte sich aber schnell heraus, dass nicht ein Brand für die starke Qualmentwicklung verantwortlich war.

Bassum - Ein Verkehrsteilnehmer hat am Donnerstagnachmittag gegen 14.50 Uhr starken Qualm aus dem Gemeindehaus in Nordwohlde wahrgenommen, heißt es in einer Meldung der Feuerwehr.

Nach absetzen des Notrufs eilten die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Nordwohlde, Dimhausen und Bassum nebst Polizei und Rettungsdienst mit insgesamt rund 30 Einsatzkräften zum Gemeindehaus.

Nach der Erkundung stand jedoch fest, dass der Qualm lediglich durch Bauarbeiten im Inneren des Gebäudes verursacht wurde. Die Einsatzkräfte konnten daher bereits nach kurzer Zeit wieder den Rückweg antreten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Studie zu Aufforstung gegen Klimawandel angezweifelt

Studie zu Aufforstung gegen Klimawandel angezweifelt

Außenamt: Redebedarf zu Kramp-Karrenbauers Syrienvorschlag

Außenamt: Redebedarf zu Kramp-Karrenbauers Syrienvorschlag

Sternfahrt: Landwirte aus Rotenburg schließen sich Bauernprotest an

Sternfahrt: Landwirte aus Rotenburg schließen sich Bauernprotest an

Experten rechnen mit sehr langsamem Wiederaufbau Notre-Dames

Experten rechnen mit sehr langsamem Wiederaufbau Notre-Dames

Meistgelesene Artikel

B61 zwischen B51 und Nienstedt bis Mitte Dezember gesperrt 

B61 zwischen B51 und Nienstedt bis Mitte Dezember gesperrt 

Vom Martinshorn erschreckt: Lastwagen prallt gegen Baum

Vom Martinshorn erschreckt: Lastwagen prallt gegen Baum

Historische Messstäbe im Moor gefunden

Historische Messstäbe im Moor gefunden

K-Scheune fördert kulturelles Leben

K-Scheune fördert kulturelles Leben

Kommentare