Mehr als 300 Gäste beim Kinderfest auf Tierfarm an der Harpstedter Straße

300 Euro für den Tierschutz

Eine bereit stehende Hundehütte ist mit lustigen Bildern von Fiona (11, im Bild hinten) und Stacy (7) bemalt worden. - Foto: bbk

Bassum - Von Berthold Kollschen. Sandra Jessica Merdon hält Schafe und Pferde, Kaninchen und Katzen sowie Hunde und auch Koy-Karpfen auf ihrer kleinen Farm an der Harpstedter Straße. Dort fand jetzt das erste Bassumer Kinderfest zugunsten des Tierschutzes statt.

Sandra Jessica Merdon hatte die Veranstaltung zusammen mit vielen Freunden und Bekannten auf die Beine gestellt hat. Ihrer Einladung folgten mehr als 300 Gäste, darunter gut 100 Kinder, die den Nachmittag zwischen Spielen, Basteln, Rätseln, Bewegen und Lernen mit großer Freude, viel Spaß und Intensität verbrachten.

„Wir sind mit dem Ergebnis, was die Gästeanzahl und Spendenbetrag angeht, sehr zufrieden“, freut sich die Initiatorin, die ausgebildete Erzieherin ist und eine Weiterbildung zum Thema „Tiergestützte Interventionen“ absolviert hat.

Gemeinsam mit ihrem Freund hatte sie verschiedene Stationen aufgebaut, die die Kinder durchlaufen und dabei Punkte sammeln konnten. So galt es zum Beispiel eine Tierhütte zu bemalen, einen kleinen Wasserparcours möglichst trockenen Fußes zu durchlaufen und Steckenpferde zu basteln.

An dem kleinen Wettkampf beteiligten sich Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren, auch ein paar ältere waren dabei. Für die Besten gab es zehn Preise.

Einer der Gewinner war schließlich der 13-jährige Lars, ein Kind der Lebenshilfe, das auch als Helfer kräftig mit angepackt hatte.

Die gespendete Summe in Höhe von rund 300 Euro wird Sandra Jessica Merdon in Kürze dem Tierschutzverein „Hope for Animals“ übergeben.

Mehr zum Thema:

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Kommentare