Erwartungen übertroffen: 300 Besucher beim ersten Treckerkino in Hallstedt

Wiederholung „ein Muss“

+
Perfekter Platz: Sonja Friebe sitzt in der Trecker-Schaufel von Thorben Müller. Ein Dudelsackspieler sorgt für Musik.

Hallstedt - Von Heiner Büntemeyer. „Das übertrifft alle unsere Erwartungen“, strahlte Ulrike Wohlers am Sonnabend, als sich der Göpelplatz allmählich füllte. Es dauerte eine Zeit, um alle Traktoren auf dem Gelände vor der zehn Meter hohen Leinwand so zu platzieren, dass auch der letzte Gast noch den Film sehen konnte. Zum Schluss waren aber alle zufrieden.

Dabei gerieten für viele Besucher die beiden Folgen aus „Büttenwarder“ fast zur Nebensache, denn das Spektakel der anrückenden Traktoren und die Atmosphäre auf dem Göpelplatz waren mindestens ebenso aufregend.

Rund 40 Traktor-Fahrer hatten sich angemeldet, brachten vom kleinen liebenswürdigen Oldtimer bis zum „fetten“ Fendt ihre Lieblinge mit. Je größer die Fahrzeuge waren, desto weiter hinten wurden sie platziert. „Sehen können wir hervorragend, und damit ich etwas höre, habe ich meine Frontscheibe hochgeklappt“, meinte ein Besucher, der in seinem Trecker weiter hinten saß.

Insgesamt zählten die Organisatoren 300 Besucher. Musikalisch wurden sie von einem Dudelsackspieler aus Vechta unterhalten.

Ganz vorne standen Bänke, auf denen Fußgänger, Rad- und Autofahrer saßen. Daneben parkten die Aufsitzrasenmäher und dann kamen die Oldtimer. Einige davon trugen noch das alte SY-Kennzeichen.

Kleidsam sind die „Brackelmann-Mützen“.

Einen hervorragenden Platz hatte Sonja Friebe, die in der Frontschaufel des alten IHC von Thorben Müller saß und alles überblicken konnte. Auf einem Selbstbau-Traktor war ein Gast aus Bruchhausen-Vilsen angereist. Er hatte durch die Vorsitzende des Land-Frauenvereins Birgit Meyer-Borchers von dem Treckerkino mit den „Büttenwarder“-Filmen erfahren und brachte die neueste Kreation der sowohl Damen als auch Herren hervorragend kleidenden „Brackelmann-Mützen“ mit, die vor allem mit herunter geklappten Ohrenwärmern dem Träger ein unvergleichlich ländliches Aussehen verleihen. Einige Besucher waren auch mit Holzschuhen und Arbeitsjacken sowie -hosen erschienen. Mehrere Damen trugen ebenfalls dem Anlass entsprechende Kleidung.

Eine Gruppe Jugendlicher zog einen Planenanhänger auf den Platz und stellte ihn schräg am Zaun ab. Dann klappten sie die Seitenwand herunter und enthüllten auf der Anhängerplattform eine Wohnstube mit Sesseln, Couch, Stehlampe und Haushund. Genau richtig für einen gemütlichen Fernsehabend.

Kinder kletterten auf die Dächer der Fahrerkabinen, die Aufsitzmäher-Fahrer, darunter auch Stadtbrandmeister Theo Garrelts, hüllten sich in warme Decken und dann fuhr Michael Gillner den ersten Film ab. Er sorgte für die Technik und hatte gemeinsam mit „den Männern“ von „Wir sind Hallstedt“ das zehn Meter hohe Gerüst für die Leinwand und die Lautsprecher errichtet.

Treckerkino in Hallstedt

Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer
Treckerkino in Hallstedt am Sonnabend. Gezeigt wurde Neues aus Büttenwarder! Was sonst. © Büntemeyer

In der Pause nach dem ersten Film „Fette Beute“ vertraten sich alle Gäste die Beine, ließen sich Bratwurst und Getränke schmecken und diskutierten miteinander. Zünftig mit „Brackelmann-Mütze“ bekleidet stellte sich Gudrun Lösche vom Bassumer Kulturforum bei Gerd Wohlers vor. Sie gratulierte zu dem Riesenerfolg, der eine Wiederholung verdient hätte. „Wenn Sie dann Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte auch an uns“, warb sie um Zusammenarbeit.

Auch die anderen Organisatoren waren sich einig. „So ein Treckerkino muss unbedingt wiederholt werden.“ Angesichts dieses Erfolgs sei allerdings fraglich, ob dann der Platz reichen würde.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Ausgelassene Stimmung im Sulinger „Musikladen“

Ausgelassene Stimmung im Sulinger „Musikladen“

Ausgelassene Stimmung im Sulinger „Musikladen“
Diepholz: Aus Landhaus Milbe wird Lebendige Schule

Diepholz: Aus Landhaus Milbe wird Lebendige Schule

Diepholz: Aus Landhaus Milbe wird Lebendige Schule
Bioenergiepark: Oberverwaltungsgericht Lüneburg lehnt Aufhebungsantrag für Veränderungssperre ab

Bioenergiepark: Oberverwaltungsgericht Lüneburg lehnt Aufhebungsantrag für Veränderungssperre ab

Bioenergiepark: Oberverwaltungsgericht Lüneburg lehnt Aufhebungsantrag für Veränderungssperre ab
Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen

Kommentare