Tolle Klamotten

Erster Nordwohlder Frauenflohmarkt am 17. März

+
Sarah Zieske, Anna Liesaus und Jennifer Drieling sind schon ganz gespannt auf den ersten Nordwohlder Frauenflohmarkt am 17. März.

Nordwohlde - Das Abendkleid, das schon seit zwei Jahren im Schrank hängt, die Schuhe, die eigentlich nie richtig gepasst haben oder die Bluse, die nicht mehr gefällt, aber noch wie neu aussieht - Jede Frau hat wohl einige Kleidungsstücke im Schrank hängen, die sie nicht (mehr) anzieht. „Für die Altkleidersammlung zu schade“, meinen Anna Liesaus, Jennifer Drieling und Sarah Zieske und haben daher schon des Öfteren Flohmärkte für Frauen besucht und dort ihre aussortierte Kleidung verkauft.

Im Herbst hatten die Freundinnen die Idee, selbst einen Flohmarkt für Frauenklamotten auf die Beine zu stellen. „Hier in der Nähe gibt es nur Flohmärkte für Kindersachen oder Trödelmärkte“, erklärt Jennifer Drieling das Vorhaben. „Wir haben mit den Organisatorinnen in Achim gesprochen und uns gedacht: Das können wir auch“, ergänzt Anna Liesaus.

Die jungen Frauen wollten das gern in ihrem Heimatdorf Nordwohlde machen, deswegen haben sie Jan Lüdeke gefragt, ob er sich das auf seinem Saal vorstellen kann. „Jan war sofort begeistert”, erinnert sich Liesaus. So wurde aus einer Idee schnell ein konkreter Plan. Im Januar gründeten die Frauen eine Facebook-Gruppe, die im Nu auf über 200 Mitglieder anwuchs.

Auch über andere Medien machten die drei Frauen Werbung. Noch bevor die hübschen Flyer gedruckt waren, kamen zahlreiche Anfragen von Frauen, die gern einen der 35 Verkaufstische reservieren wollten. „Wir waren sehr positiv überrascht“, fasst Liesaus die Welle der Anfragen zusammen.

Um allen interessierten Frauen die gleiche Chance zu geben, haben die Nordwohlderinnen einen Termin für die Anmeldung festgelegt. Die Resonanz war verblüffend. Mehr als 80 Frauen meldeten sich an diesem Tag per Mail. „Wir sind einfach der Reihe nach vorgegangen. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst”, fasst Liesaus die Auswahl der Ausstellerinnen zusammen. „Dass die Nachfrage so groß wird, hätten wir im Leben nicht erwartet. Deswegen seid bitte nicht enttäuscht, wenn wir euch diesmal keinen Tisch zusichern konnten“, schreibt Drieling in der Facebook-Gruppe.

Alle Frauen, die keinen Tisch bekommen haben, sind eingeladen, zum Bummeln vorbeizuschauen.

Für die Bewirtung ist gesorgt, verspricht Jan Lüdeke. Es wird unter anderem Prosecco, Kaffee und Kuchen geben. „Wir stellen uns vor, dass die Frauen sich hier einen schönen Nachmittag machen“, sagt Jennifer Drieling. „Ihre Männer können sie natürlich auch mitbringen, es gibt extra einen Männer-Parkplatz“, fügt Liesaus schmunzelnd hinzu - gemeint ist die Kneipe des Gasthauses Lüdeke.

Verkauft wird alles, was die Frau trägt: Klamotten, Schuhe und Accessoires. Die drei Frauen sind davon überzeugt, dass die Besucherinnen auf ihre Kosten kommen werden: „Wir hatten immer sehr viel Spaß auf den Flohmärkten Bremen oder Achim. Das Stöbern, das Anprobieren, das Klönen mit anderen Frauen - es war immer ganz toll“. Darum laden sie herzlich ein, zwischen 14 und 17 Uhr auf dem Frauenflohmarkt in Nordwohlde vorbeizuschauen.    

usm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bomben, Kälte, Hunger: Syrien erlebt neues Flüchtlingsdrama

Bomben, Kälte, Hunger: Syrien erlebt neues Flüchtlingsdrama

Das BMW 2er GranCoupé im Test

Das BMW 2er GranCoupé im Test

So wird die Kartoffel zum Topmodel

So wird die Kartoffel zum Topmodel

Dank Haaland-Doppelpack: BVB bezwingt PSG und Tuchel

Dank Haaland-Doppelpack: BVB bezwingt PSG und Tuchel

Meistgelesene Artikel

Abschied nach schwerer Krankheit: Stuhrs Bürgermeister Niels Thomsen geht

Abschied nach schwerer Krankheit: Stuhrs Bürgermeister Niels Thomsen geht

Warum Ralf Schauwacker beim Gassi gehen immer eine Mülltüte mitnimmt

Warum Ralf Schauwacker beim Gassi gehen immer eine Mülltüte mitnimmt

Vom trüben Flohmarkt zum Besuchermagneten: „Rund ums Kind“ wird zehn

Vom trüben Flohmarkt zum Besuchermagneten: „Rund ums Kind“ wird zehn

„Wir könnten uns beruhigt zurücklehnen“

„Wir könnten uns beruhigt zurücklehnen“

Kommentare