Dritter Fall innerhalb von sechs Tagen

Erneut brennt ein Bushäuschen in Bassum ab

+
Die Feuerwehr konnte das Häuschen nicht mehr retten, es brannte beim Eintreffen bereits lichterloh.

Dimhausen - Zum dritten Mal innerhalb der letzten sechs Tage ist eine Bushaltestelle in einem Bassumer Ortsteil abgebrannt. Geht etwa ein Feuerteufel um?

Dieses Mal stand ein Holzhäuschen in Dimhausen an der L340 in Flammen. Die Ortsfeuerwehr unter der Leitung von Ortsbrandmeister Volker Schorling konnte das Abbrennen nicht verhindern. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1 000 Euro. Bereits in der Nacht zu Samstag brannte in Bramstedt-Röllinghausen ein Holzhäuschen ab, in der Nacht zu Montag folgte eine Haltestelle in Nordwohlde-Fesenfeld direkt an der B 51.

Laut Polizei besteht in allen Fällen der Verdacht der Brandstiftung mittels Brandbeschleuniger.

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden unter Telefon 04242/9690.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Meistgelesene Artikel

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

18 THW-Helfer aus Syke und Bassum proben den Ernstfall

18 THW-Helfer aus Syke und Bassum proben den Ernstfall

In Schwarme kann jeder Filmstar werden

In Schwarme kann jeder Filmstar werden

Kommentare