Entspannte Kühe und kleine Flieger

60 Teilnehmer bei „Bassum radelt an“

+
Geführt von den Bassumer Gästeführern Bodo Heuermann und Hanna Brunner, sowie Hans-Hermann Voss und Franc Henkensiefken vom ADFC besuchten die Nachmittagsgruppe von „Bassum radelt an“ den Hof der Familie Lüllmann in Wedehorn.

Bassum - Von Ute Schiermeyer. „Wenn Engel verreisen, scheint die Sonne“, war der Kommentar einer Teilnehmerin der geführten Fahrradtour „Bassum radelt an“ zum schönen Fahrwetter am vergangenen Sonnabend. Dieses meinte es gut mit den rund 60 Radlern, die in zwei Gruppen eine 35 Kilometer lange Rundtour von Bassum über Wedehorn und Albringhausen und zurück nach Bassum machten. Es blieb den ganzen Tag trocken, und ab und an zeigte sich sogar die Sonne.

Viele Wiederholungstäter, aber auch einzelne neue Fahrradfreunde waren dabei, als die beiden Gruppen am Vormittag und am Mittag in Bassum starteten. Durch Feld, Wald und Wiesen erreichten die Gruppen, geleitet von Bassumer Gästeführern und Mitgliedern des ADFC Bassum, nach anderthalb Stunden den Milchviehbetrieb Lüllmann-Kleine in Wedehorn.

Dort konnten die Gäste einen Blick in einen modernen Kuhstall werfen und den Einsatz von Melkrobotern und weiteren technischen Errungenschaften der Milchviehhaltung beobachten. Dazu gehörten auch ein automatischer Futteranschieber und ein Spaltenreiniger.

Landwirtschaftsmeisterin Femke Lüllmann, die den Betrieb seit drei Jahren führt, erläuterte den Besuchern die moderne Milchviehhaltung und beantwortete viele Fragen der Gäste.

Dass es sich bei den 280 Tieren um glückliche Kühe handelte, erkannten die Besucher schnell. Die Tiere strahlten Gelassenheit aus, als die Gruppe durch den Stall marschierte. „Ein freier Tagesablauf und genügend Bewegungsfreiheit machen den Alltag der Tiere aus“, erklärte Lüllmann. Dazu käme eine Haltung in Gruppen mit maximal 60 Kühen, was zu großer Entspanntheit auf Seiten der Vierbeiner führe.

Nach der Betriebsführung konnten auch die E-Bike-Fahrer für die nächste Etappe auf ihre Elektro-Unterstützung verzichten, denn es wurde nur die Straßenseite gewechselt, um im Gasthaus Ellinghausen zur Kaffeepause einzukehren.

Gut gestärkt ging es danach nach Albringhausen. Dort wartete als nächster Streckenpunkt die Besichtigung des Modellflugplatzes. Bernd und Martin Deiermann von der Modellfluggruppe Bas-sum brachten den Besuchern auf dem Rasenrollfeld ihr Hobby näher.

Nach fast sechs Stunden Fahrtzeit kehrten beide Gruppen am Nachmittag und am Abend wohlbehalten wieder nach Bassum zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Trump stellt Nahost-Plan vor

Trump stellt Nahost-Plan vor

Knackiger Wintersport im Mini

Knackiger Wintersport im Mini

Wie klimaverträglich ist meine Kreuzfahrt?

Wie klimaverträglich ist meine Kreuzfahrt?

Was Segelkreuzfahrten auszeichnet

Was Segelkreuzfahrten auszeichnet

Meistgelesene Artikel

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Gas – Polizei schreitet ein

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Gas – Polizei schreitet ein

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Fahrzeugbrand droht auf Drogerie überzugreifen - Feuerwehr handelt konsequent

Fahrzeugbrand droht auf Drogerie überzugreifen - Feuerwehr handelt konsequent

Kommentare