Online- und Offlinehandel gehen Hand in Hand

Maas baut sein Obergeschoss um: Eintauchen in neue Welten

+
Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Seit Mittwoch läuft im Modehaus Maas der Räumungsverkauf im Obergeschoss. Dort wird großflächig umgebaut. Die Planungen hat Juniorchef Michael Maas selbst übernommen.

Bassum - Das rot-weiße Flatterband verheißt Größeres. Es weht nicht etwa draußen im Wind, sondern ist kunstvoll um das Treppengeländer im Modehaus Maas gewickelt. Und es erregt die Aufmerksamkeit der Kunden.

„Guck mal, hier scheint etwas zu passieren“, sagt ein Mann zu seiner Gattin. Auch ein Kind möchte von Mama wissen, „warum da so ein Band hängt“.

Das Familienunternehmen lässt ab Mitte Juli sein Obergeschoss mit über 1 000 Quadratmetern Verkaufsfläche umbauen. Seit Mittwoch läuft der Räumungsverkauf. Er dauert bis zum 15. Juli. Einen Tag später gehen die Arbeiten für den Umbau los.

„Wir wollen das Obergeschoss sehr individuell gestalten“, sagt Michael Maas. Der Geschäftsführende Gesellschafter verspricht seinen Kunden ein neues Konzept. Das Unternehmen verabschiede sich von der Großfläche und gehe ins Kleinräumige. Das Motto laute „Welten“. Wenn die Bauarbeiten etwa Ende September, Anfang Oktober abgeschlossen sein werden, bietet Maas eine „Herrenwelt“, eine „Wäschewelt“, eine „Damenwelt“ und eine „Kinderwelt“ an. Der Wandel soll in zwei Bauabschnitten unter laufendem Betrieb über die Bühne gehen.

Umbau als große Herausforderung

Für Maas ist der Umbau nach seinen eigenen Worten „eine große Herausforderung“, weil er die gesamte Planung mithilfe von zwei Architekten selbst übernommen habe – inklusive der Beschaffung des Mobiliars. Zwecks Inspiration hätten ihn mehrere Reise insbesondere nach Dänemark und in die Niederlande geführt. Maas verspricht für das neue Obergeschoss eine moderne, helle Gestaltung.

Das Ziel müsse es sein, die Kunden zu faszinieren, ist Maas überzeugt. „Wir sind keine Verkäufer mehr, wir sind Gastgeber“, beschreibt er die Herausforderungen der Zukunft, „man muss Atmosphäre schaffen“.

Maas spricht von Emotionen, Impulsen und Reizen für die Kunden. Trotz der starken Konkurrenz durch den Onlinehandel, habe der stationäre Einzelhandel hier große Chancen – zumal als Familien- beziehungsweise inhabergeführtes Geschäft.

„Wir sind viel wendiger“, stellt Maas die Vorteile heraus. Diese Unternehmen, die dann auch noch über mehrere Generationen geführt werden, könnten notwendige Entscheidungen viel schneller Umsetzen, ist der Juniorchef überzeugt.

Fokus auf stationären Handel

Seine eigene Position in Sachen Onlinehandel und stationärem Einzelhandel hat das Bassumer Unternehmen längst festgelegt. Nach Auskunft von Maas liegt der Fokus auf dem stationären Einzelhandel. „Wir fangen den Kunden mit unserem Onlinehandel ab, um ihn offline zu begeistern“, sagt er. Ein wesentlicher Aspekt sei die persönliche Bindung der Maas-Mitarbeiter zu den Kunden. „Wir sprechen sie mit ihrem Namen an“, erklärt Maas nicht ohne Stolz. Dies gehöre zur Authentizität eines Unternehmens, wie es das Bassumer ist.

Für die Zukunft seien auch die jungen Kunden wichtig. Um beispielsweise die Jugendlichen ab 14 Jahren ans Unternehmen zu binden, setzt Maas nach wie vor darauf, dass es im Haus eine Kinderabteilung gibt – im Gegensatz zu den großen Filialisten, die sich von diesem Teil ihres jeweiligen Sortiments trennen. 

Auf die jungen Leute stellen sich Maas und sein Team nicht nur auf diesem Wege ein. „Sie sind werbetechnisch ganz anders unterwegs“, sagt er, soziale Netzwerke wie Facebook und Instagram spielten eine große Rolle.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Zeremonie für Friedens-Buddha in Bremen

Zeremonie für Friedens-Buddha in Bremen

Meistgelesene Artikel

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Zwei Männer überfallen Tankstelle mit Messer

Zwei Männer überfallen Tankstelle mit Messer

Kommentare