Mittwochs ab 18.30 Uhr

Talente gesucht: Bassumer Pool-Billard-Club freut sich über Freizeitsportler

Auf die richtige Haltung kommt es beim Billard auch an. Foto: Wolfgang defort
+
Auf die richtige Haltung kommt es beim Billard auch an.

Bassum - Ob zum reinen Zeitvertreib oder als sportliche Betätigung: Der Pool-Billard-Club in Bassum ist die richtige Adresse. Der kleine Verein mit Domizil am Schützenplatz in Bassum existiert seit 30 Jahren.

In der Vergangenheit ist der Zulauf immer geringer geworden. Deshalb möchten sich die Sportler der Öffentlichkeit präsentieren. „Viele wissen gar nicht, dass es uns gibt“, sagt Wolfgang Defort, Mitgründer des Vereins. Er erntet oft Erstaunen, wenn er von seinem Lieblingshobby schwärmt. Und er würde sich freuen, weitere Freunde des Billardsports gewinnen zu können. Er sagt: „Billard macht süchtig.“

Pool-Billard-Freunde trainieren zweimal pro Woche

Die Freunde der Kugel treffen sich regelmäßig zweimal in der Woche zum Training: Dienstags und donnerstags von 18.30 bis 20 Uhr. Wer bereits Erfahrung hat und mittrainieren möchte, ist auch an diesen Tagen willkommen, für alle, die das Spiel kennenlernen oder nur zum Zeitvertreib spielen möchten, bietet der Verein ab sofort mittwochs die Möglichkeit, die Kugeln einzulochen – ebenfalls von 18.30 bis 20 Uhr. „Nach Absprache kann die Zeit auch verlängert werden“, so Defort. Das nötige Equipment, sprich Kugeln und Queue stellt der Verein zur Verfügung.

An diesen sogenannten Schnuppertagen stehen die Mitglieder allen Besuchern auch mit Tipps zur Verfügung. „Denn Billard ist nicht ganz einfach“, weiß Defort. „Es ist ein technisches Spiel. Man braucht die nötige Feinmotorik, muss aber auch taktieren können. Diese Kombination macht den Reiz des Spiels aus.“ Es eigne sich dennoch für jede Altersstufe, da die Spieler körperlich keine besonderen Voraussetzungen mitbringen müssen. Es komme vielmehr aufs Köpfchen an. Einfach nur auf die Kugel hauen, führe nicht zum Ziel.

Vier Bassumer Teams im Liga-Betrieb im Einsatz

Defort selbst ist vor mehr als 40 Jahren zum Billardsport gekommen und dabei geblieben. „Anfangs haben wir nur im Freundeskreis gespielt, aber irgendwann wollten wir uns mit anderen messen“, erinnert er sich. Und so gründeten er und seine Freunde Heiner Wessel und Jörg Nöllenburg den Bassumer Billard-Club.

Heute spielen vier Mannschaften im Liga-Betrieb. „Unsere Mitglieder sind in der Verbands-Liga, der Landes-Liga und der Bezirks-Liga zu finden. Das hört sich stressiger an, als es ist. Die Spieltage sind überschaubar“, wirbt Defort für die Wettbewerbe. Er komme auf acht Spieltage im Jahr: Vier in der Hinrunde und vier in der Rückrunde.

Talentierte Frauen in Bassum besonders willkommen

Nur allzugern würden sich die Spieler über Verstärkung in den Teams freuen – vor allem über Frauen. Die seien im Ligabetrieb nämlich unterrepräsentiert. Da es nicht auf Kraft, sondern allein auf die Technik ankomme, können es „talentierte Frauen in der Liga weit bringen“, ist Defort überzeugt.

Wer das Spiel, den Club und die Mitglieder kennenlernen möchte, ist also ab heute willkommen. „Wir sind etwas schwer zu finden“, so Defort. Vereinsdomizil ist beim Schützenverein 1848 Bassum im ersten Stock, neben dem Tierpark. „Wir werden in Kürze ein großes Banner aufhängen.“

Pool-Billard-Club hat Domizil am Schützenplatz Bassum

Der Verein musste in den vergangenen Jahren häufiger umziehen, war früher am Schützenplatz, dann im Olympus und später im City-Markt zu finden. Als dieser abgerissen wurde, zog der Club zurück an den Schützenplatz. Im Gepäck immer die vier eigenen Turniertische. Wobei aus Platzgründen derzeit nur drei aufgebaut sind.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israel greift Hamas-Tunnelnetz im Gazastreifen an

Israel greift Hamas-Tunnelnetz im Gazastreifen an

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Meistgelesene Artikel

Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen

Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen

Erste Hubschrauber in Diepholz übernommen
Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag

Todesfall nach Corona-Impfung im Landkreis Diepholz – Obduktion am Freitag
Vorwürfe gegen Spargelhof-Betrieb nach Corona-Ausbruch: Was wir wissen

Vorwürfe gegen Spargelhof-Betrieb nach Corona-Ausbruch: Was wir wissen

Vorwürfe gegen Spargelhof-Betrieb nach Corona-Ausbruch: Was wir wissen
Rohstoffexperte prophezeit: „Häuser werden unerschwinglich teuer“

Rohstoffexperte prophezeit: „Häuser werden unerschwinglich teuer“

Rohstoffexperte prophezeit: „Häuser werden unerschwinglich teuer“

Kommentare