Nachbarn des BBM-Baumarkts in Bassum machen sich Gedanken über die Zukunft

Einer will kämpfen, einer mitgehen

Das Blumencenter will in jedem Fall um seinen Standort in Bassum kämpfen.
+
Das Blumencenter will in jedem Fall um seinen Standort in Bassum kämpfen.

Bassum – Der Neubau des BBM-Baumarktes an der Bremer Straße in Bassum ist seit der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung wieder ein Stückchen näher gerückt (wir berichteten). Die Nachbarn des Baumarktes, das Blumencenter Wiesmoor und Noahs Tierdiscount, sowie der Vermieter machen sich ihre Gedanken dazu – und einer hat sogar schon einen Entschluss gefasst, was er tun wird, wenn’s soweit ist.

Laut des Verträglichkeitsgutachtens zur Standortverlagerung, das ebenfalls auf der Sitzung vorgestellt wurde, werde das Blumencenter von dem Neubau mit Gartencenter am meisten betroffen sein. „Da wird es eine direkte Konkurrenz geben“, hieß es. Der Gutachter komme jedoch zum Ergebnis, dass dieser Wettbewerb nicht „existenzgefährdend sein wird“.

„Das sehe ich anders“, sagt Geschäftsführer Volker Quitmeyer. In seinen Augen werde ein doppeltes Angebot geschaffen. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass das langfristig funktionieren und wirtschaftlich sein wird. Wir haben zwar ein gutes Angebot, sind ein Fachmarkt mit Fachpersonal – aber ob Bassum zwei Gartencenter braucht, bezweifle ich.“

Es sei unschön, was da gerade passiere, aber „letztendlich können wir nur zugucken“. Doch einfach aufgeben will Quitmeyer auf keinen Fall. Im Gegenteil: „Wir werden um den Standort Bassum und vor allem um die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiter kämpfen“, betont der Geschäftsführer. „Wir sind glücklich in Bassum und mit den Bassumer Kunden. Am Ende werden sie mit ihrem Kaufverhalten entscheiden, ob wir bleiben.“

Auch Daniel Sinn, Geschäftsführer von Oba Drei, Objektplanungs- und Baugesellschaft in Karlsruhe und Bestandshalter der Immobilie an der Industriestraße, widerspricht einer Aussage von Michael Meier vom Planungsbüro NWP. Dieser erklärte in der Ausschusssitzung, dass keiner unter dem Neubau des Marktes leiden solle. „Unser Standort und wir werden darunter leiden“, so Sinn.

Derzeit nutze der BBM-Baumarkt eine Fläche von 4 150 Quadratmetern, zuzüglich 450 Quadratmeter überdachte Freifläche und etwa 1 200 Quadratmeter befestigte Freilandfläche. Insgesamt somit 5 800 Quadratmeter Nutzfläche.

„Damals hat BBM an unseren Mieter Wiesmoor-Gärtnerei und Baumschulen im Prinzip den Gartenmarkt ausgelagert. Dieser verfügt nun über eine Fläche von insgesamt 1 533 Quadratmetern. Damit hat Bassum bereits heute eine Kombination aus Bau- und Gartenmarkt mit einer Flächennutzung von 7 333 Quadratmetern. Der Bau von nun 6 700 Quadratmeter nur für BBM an einem neuen Standort steht in keinem Verhältnis zur jetzigen Nutzung und stützt einseitig nur die Interessen von BBM“, sagt Sinn.

Für den alten Standort habe die Stadt keine Lösung, möchte aber eine Bauruine verhindern. „Einen vertraglich gebunden Nachmieter haben wir derzeit nicht, das wäre wohl auch zu früh. Da aber die Nutzungsmöglichkeiten durch die Stadt eingeschränkt sind, läuft es wohl auf einen Sonderpreis-/Schnäppchenbaumarkt/Baustoffhändler in Konkurrenz zum BBM hinaus.“

Falls man diesen nicht als Mieter sichern könne, hätte Oba Drei damit eventuell einen nahezu kompletten Leerstand an seinem Standort zu verkraften. „Die Einschätzung der Politik geht hier leider sehr einseitig zugunsten des BBM und wir als Immobilieninvestor und Grundsteuerzahler in Bassum werden nicht beachtet“, findet Sinn.

Leider wolle die Stadt, auf telefonische Anfrage hin, keine in Frage kommende Nutzung für weiteren Einzelhandel wie zum Beispiel SB-Märkte/Drogeriemärkte genehmigen.

Andreas Müller-Gehrke, Geschäftsführer von Noahs Tierdiscount, der vielleicht zwei direkte Nachbarn verlieren könnte, hat wenig Hoffnung, dass sich ein passender Nachmieter für den Baumarkt finden wird. Darum hat er sich schon eine Lösung für die Zukunft überlegt: „Ich habe mit BBM gesprochen. Wenn sie umziehen, werden wir in das neue Gebäude mitgehen. Denn wenn der Baumarkt geht und dann auch noch das Blumencenter, ist hier nichts mehr los.“

Von Julia Kreykenbohm

Noahs Tierdiscount will mit BBM mitziehen, wenn es zum Neubau kommt.
Auf dieser Fläche an der Bremer Straße soll laut bisheriger Planung der neue Baumarkt mit Gartencenter entstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Baumpfleger/in?

Wie werde ich Baumpfleger/in?

Das richtige Make-up bringt Frische ins Büro

Das richtige Make-up bringt Frische ins Büro

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

München feiert Ersatz-Wiesn

München feiert Ersatz-Wiesn

Meistgelesene Artikel

Corona-Großtest: Bangen bis spätestens Montag

Corona-Großtest: Bangen bis spätestens Montag

Corona-Großtest: Bangen bis spätestens Montag
Azubis hübschen Dach der Hütte in Fahrenhorst auf

Azubis hübschen Dach der Hütte in Fahrenhorst auf

Azubis hübschen Dach der Hütte in Fahrenhorst auf

Kommentare