„Eine der stärksten Organisationen des Landkreises“

Bassumer LandFrauen feiern 70. Geburtstag ihres Vereins

+
Ein Foto für die Ewigkeit: Die anwesenden Vorsitzenden in der 70-jährigen Geschichte des LandFrauenvereins Freudenberg-Bassum (v.l.): Gisela Buschmann, Annelore Böse, Annegret Nüstedt, Waltraud Israel, Hanna Brunner, Annelene Schmidt, Ulrike Schröder und Birgit Meyer-Borchers.

Bassum - Von Berthold Kollschen. Mehr als 200 Gäste haben sich am Samstagnachmittag im Veranstaltungspark der Freudenburg eingefunden, um bei großartigem Wetter den 70. Geburtstag vom Landfrauenverein Freudenberg-Bassum mit einem Musik-Picknick im Rahmen des Gartenkultur-Musikfestivals zu feiern.

Unter den Besuchern waren auch sechs Vereinsvorsitzende vergangener Jahre sowie die aktuelle Führung mit Gisela Buschmann und Birgit Meyer-Borchers.

Bockhop lobt LandFrauen als wegweisende Organisation

Unter den Gratulanten: Landrat Cord Bockhop, Bürgermeister Christian Porsch, Klaus-Dieter Sprenger von der KSK Bassum, Sönke Ritterhoff (Volksbank), die LandFrauen-Kreisvorsitzende Jutta Hohnholz und Cord Möhlenhof vom landwirtschaftlichen Verein Freudenberg.

Pünktlich um 15 Uhr begrüßten Gisela Buschmann und Birgit Meyer-Borchers alle Anwesenden sowie das Moderne Orchester des TuS Syke, das für den musikalischen Rahmen sorgte. Beide blickten anschließend auf die Geschichte der LandFrauen zurück – vor allem auf den LandFrauenverein Freudenberg-Bassum, der derzeit 570 Mitglieder hat. Dabei machten sie auf das Symbol aller LandFrauen, die fleißige Biene, als Merkmal und Hingucker aufmerksam.

Des Weiteren stellten die beiden Vorsitzenden das neueste „Werk“ der Bassumer LandFrauen vor: ein Rezeptbuch, das gleich viele Abnehmer fand.

Landrat Cord Bockhop brachte in seinen Grußworten die Verdienste der LandFrauen auf den Punkt: „Die LandFrauen gehören ohne Zweifel zu den stärksten Organisationen im Landkreis. Es ist eine starke Truppe, die auch ohne Panzer unglaublich viel bewegt, die sich wegweisend immer in die richtige Richtung entwickelt hat. Ich bin vom Engagement der LandFrauen tief beeindruckt“, so der Landrat, der sehr emotional und tief bewegt auch eine persönliche Geschichte, seine Mutter betreffend, zum Besten gab.

Verein und Gäste haben sich Besonderes einfallen lassen

Als eine wichtige Anlaufstelle für Frauen, die im Umfeld Bassums aufgewachsen oder hierher gezogen sind, bezeichnete Bürgermeister Christian Porsch den Jubiläumsverein. „Die Bassumer LandFrauen mischen sich ein und beziehen engagiert Stellung zu aktuellen Problemen. Sie bieten ein reichhaltiges Programm an, in dem für fast jede oder auch jeden etwas dabei ist. Denn der LandFrauenverein Freudenberg-Bassum hat sich vor gar nicht langer Zeit auch der Männerwelt geöffnet“, so der Bürgermeister. „Ihrem Internet-Auftritt habe ich entnommen, dass Sie genau das anbieten, was moderne Frauen in Stadt und Land bewegt. Sie haben sich selbst und unserer Stadt viel gegeben.“

Alle Gäste fanden zur Geburtstagsfeier, die gleichzeitig als „LandFrauen-Kultursommer“ angekündigt war, vorbereitete Tische und Stühle vor. Sie hatten nur ihren Picknick-Korb und Tischdeko mitzubringen, um den Jubiläumstag gebührend begehen zu können. Dabei sind nicht nur Kaffee, Tee und Kuchen auf die Tische gekommen. Auch so manche Sektflasche wurde unüberhörbar geöffnet. Dazu sah man schicke Kleider und tolle Hüte. Alle hatten sich etwas Besonderes zu diesem runden Geburtstag einfallen lassen.

Der Tag endete gegen 19  Uhr, wie er begann: in großartiger Harmonie und bester Stimmung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Sperrung könnte auch länger dauern“

Historische Fechtkunst beim Diepholzer Grafensonntag

Historische Fechtkunst beim Diepholzer Grafensonntag

Bauchredner Peter Moreno zu Gast in Ristedt

Bauchredner Peter Moreno zu Gast in Ristedt

14 Mädchen lernen Wen Do in Leeste

14 Mädchen lernen Wen Do in Leeste

Kommentare