Strolchenvilla erhält Spielgeräte

Ein nobles Geschenk

Spielplatz nach Wunsch: (v.l.) André Bartels mit Bernhard und Anja Schubert im Strolchenvilla-Garten. 
Foto: Seidel
+
Spielplatz nach Wunsch: (v.l.) André Bartels mit Bernhard und Anja Schubert im Strolchenvilla-Garten. Foto: Seidel
  • Anke Seidel
    vonAnke Seidel
    schließen

Bassum – Mit mehr als nur einem Tropfen Hoffnung hat André Bartels die Strolchenvilla unterstützt. Aus seiner gleichnamigen Stiftung zahlte er der Einrichtung für Kinder, die dringend Schutz brauchen, 3 500 Euro. Geld, das Bernhard Schubert als Geschäftsführer des Kinderheims „Kleine Strolche“ gut gebrauchen kann – davon konnten gleich zwei hochwertige Schaukelelemente für den Spielplatz der Strolchenvilla gekauft werden.

Wie bereits berichtet, bietet die Strolchenvilla elf Plätze für Kinder aus Inobhutnahmen. Anfang Juni hatte das Kinderheim „Kleine Strolche“ mit Hauptsitz in Asendorf seine Bassumer Dependance eröffnet. Die ersten Kinder sind schon eingezogen: drei Jungen und ein Mädchen. Rund um die Uhr betreuen Fachkräfte die Kinder – und stehen auch bereit, wenn nur wenige Plätze belegt sind. Sucht ein Jugendamt dringend eine Unterbringung für ein Kind, dann muss es oft schnell gehen. „Bezahlt bekommen wir aber nur belegte Plätze“, erläutert Schubert. Gemeinsam mit seiner Frau Anja ist es ihm wichtig, den Kindern eine Atmosphäre der Geborgenheit zu bieten – bei der Einrichtung der Zimmer, der Gemeinschaftsräume und genauso bei der Betreuung.

Dafür reichen aber die Mittel, die Jugendämter dem Kinderheim zahlen, nicht aus: „Wir brauchen auch Spenden“, erläutert der Geschäftsführer. Deshalb nimmt der Förderverein für das Kinderheim „Kleine Strolche“ nicht nur Privatmitglieder auf, sondern auch Unternehmen. Mindestbeitrag für Firmen, die soziale Verantwortung übernehmen wollen: 100 Euro im Monat. Bei Privatpersonen sind es mindestens zehn Euro pro Monat.

Den ersten Unternehmer hat Bernhard Schubert schon gewinnen können: André Bartels, Geschäftsführer der Bassumer Bad- und Heizungsfirma Carl Cordes. Er sei beeindruckt vom großen Engagement Schuberts. Unterstützung für Kinder in Not sei dringend notwendig, so Bartels: „Gerade in diesen Zeiten werden die Schwächsten oft vergessen.“ Weitere Infos im Internet: www.kinderheim-kleine-strolche.de ANKE SEIDEL

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Alltagsmasken und die Materialfrage

Alltagsmasken und die Materialfrage

So funktioniert das Indoor-Surfen

So funktioniert das Indoor-Surfen

Eistee eiskalt selbst gemacht

Eistee eiskalt selbst gemacht

Dinosaurier auf Zukunftskurs: Der Ford Explorer im Test

Dinosaurier auf Zukunftskurs: Der Ford Explorer im Test

Meistgelesene Artikel

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

„Beamte“ auf vier Pfoten haben eine Nase für Drogen

21 Kanonen und der „Lila Bedford“

21 Kanonen und der „Lila Bedford“

Central Kino Cineworld in Diepholz öffnet unter Auflagen nach Corona-Pause

Central Kino Cineworld in Diepholz öffnet unter Auflagen nach Corona-Pause

Gelebtes Mittelalter trifft auf moderne Hygieneregel

Gelebtes Mittelalter trifft auf moderne Hygieneregel

Kommentare