Fabian Rabe aus Bassum verblüfft Kinder und Erwachsene mit Zaubertricks

„Durchgesägte Jungfrauen gibt es bei mir nicht“

Seit über zwei Jahrzehnten ist Fabian Rabe professioneller Zauberer mit verschiedenen Bühnenprogrammen für Kinder und Erwachsene.

Bassum - Sein Job ist weder ein klassischer Ausbildungsberuf noch ist er bei der Arbeitsagentur vermittelbar: Fabian Rabe ist Zauberer. Er lebt mit seiner Familie seit anderthalb Jahren nicht in einem Zauberschloss, auch nicht in einem Hexenhaus, sondern ganz konventionell an der Langen Straße. Dort haben wir ihn getroffen und uns verzaubern lassen.

Ursprünglich hat er ganz bieder Bürokaufmann gelernt. Aber Fabian Rabe ist alles andere als bieder und suchte eine kreativere Perspektive für sein Leben. Er wuchs in Hamburg-Altona auf und fand dort schnell Kontakt zur Kleinkunst-Szene. Er arbeitete zunächst als Clown und Feuerspucker. Doch wie kam er zur Zauberei?

„Vor rund zwei Jahrzehnten lernte ich ,Christoph, den Magier‘, kennen, der seinerzeit ziemlich angesagt war“, erinnert sich der 52-Jährige an seine Anfänge. „Er löste einen Impuls in mir aus. Ich nahm Kurse bei Privatdozenten an der Universität in Hamburg, beherrschte bald die ersten Kunststücke. Als Mitglied des Magischen Zirkels, einer Art Berufsverband der Zauberer, lernte ich außerdem viel dazu. Ich habe so ziemlich alles ausprobiert, was das Genre hergibt und mich schließlich auf Kinderzauberei und klassische Shows im überschaubaren Rahmen konzentriert.“

In die Lindenstadt kam er im Herbst 2014 eher zufällig. Sein Frau Kerstin ist Pädagogin für Frühförderung und bekam eine neue Stelle in Bremen. Ein Leben in der Großstadt kam für das Ehepaar nicht infrage. Ihre vier Söhne Jannes, Milon, Jonte und Momme sollen im Ländlichen aufwachsen.

Erste Wurzeln hat Fabian Rabe in Bassum bereits geschlagen. Er ist Mitglied von De Bovelzumft, einem Verein für gelebtes Mittelalter.

Seine aktuellen Bühnenprogramme führt der Neu-Bassumer in ganz Niedersachsen, Bremen bis hin nach Nordrhein-Westfalen auf. Das Dargebotene ist eine Melange aus Zauberei, Comedy, Tanz und Schauspiel.

Er hat zwei unterschiedliche Shows sowie ein Weihnachtsspecial für Kinder. Außerdem tritt er für Erwachsene auf. Hochzeiten, Geburtstage, Messen, Betriebsfeiern, oder Stadtfeste sind zumeist Anlässe dafür.

Die Nähe zu den Zuschauern ist ihm wichtig: „Das Publikum wird stets mit einbezogen. Aber niemand wird dabei bloßgestellt. Jeder geht als Held von der Bühne“, sagt Fabian Rabe. Dabei lässt er keinerlei Klischees zu: „Durchgesägte Jungfrauen oder Hasen aus dem Zylinder gibt es bei mir nicht.“

Das Programm des Magiers ist ständig im Fluss. Neue Tricks kommen dazu, alte fliegen raus. Woher er die Inspirationen dazu nimmt? „Man tauscht sich im Kollegenkreis aus, greift auf Tutorials auf CD und Youtube zurück oder bedient sich in Fachbüchern“, plaudert Fabian Rabe, der das Neuerlernte vor dem Spiegel in seinem Arbeitszimmer ausprobiert. „Gerade habe ich eine neue Feuerschlucktechnik einstudiert, die mir ein Mitstreiter aus Australien beigebracht hat. Die habe ich allerdings aus naheliegenden Gründen nicht in meinen vier Wänden getestet.“

Weitere Informationen über den Zauberkünstler aus Bassum gibt es im Internet.

www.fabianrabe.de

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Kommentare