Zirkus Pfiffikus noch bis Sonntag am Bahnhof in Bassum

Wie ein Drache aus der Sagenwelt

Naomi gehört zu den jüngeren Artisten. - Foto: Rickers

Bassum - Von Ilka Rickers. „Wie ein Drache aus der Sagenwelt spuckt unser Feuerspucker Vulcano Feuer bis an die Zirkuszeltdecke“, schwärmt Jacqueline Trumpf vom Zirkus Pfiffikus. Das Familienunternehmen macht derzeit Station am Bahnhof Bassum. Die Fakir-Show und weitere Attraktionen sind noch bis Sonntag zu sehen.

Der Zirkus Pfiffikus ist zum ersten Mal in Bassum. Er reist in der siebten Zirkusgeneration durch Deutschland. „Wir wollen die Leute verzaubern und die Stadt bunter machen“, sagt Trumpf. Sie bedauert, dass sich heute viele Kinder nicht mehr für den Zirkus interessieren. „Das ist sehr schade, denn ein Zirkus ist kulturell.“ Und alle Akteure arbeiten hart an ihren Nummern.

Die zwölfjährige Naomi gehört zu den jungen Artisten. „Sie bringt sich fast alles selber bei“, erzählt Trumpf. Sie lernt für das Ringtrapez und kann schon Seiltanzen. In der aktuellen Show agiert Naomi als Schlangenfrau – sie ist eine kleine Meisterin der Verrenkungen.

Auch Trumpf steht in der Manege. Sie präsentiert eine Nummer am Ringtrapez. Ihr Mann Michael Kaselowsky führt eine Nummer mit den Kamelen Ivan und Ali vor. Ivan soll das größte Kamel Deutschlands in der Zirkuswelt sein, so Trumpf. In der Pause dürfen die Kinder kostenlos auf ihm reiten.

Am Ende der Show bietet der Zirkus Ponyreiten für zwei Euro an.

Vorstellungen sind heute und morgen um 16 Uhr und am Sonntag um 14 Uhr. Die Karten kosten ab zehn Euro aufwärts, je nach Platzwahl. „Wir haben in den Kindergärten Gutscheinkarten verteilt und auch in den Läden liegen Sonderpreiskarten aus“, so Trumpf.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung

Umsonstladen in Weyhe

Umsonstladen in Weyhe

Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser

Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser

Meistgelesene Artikel

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Nitrat-Gehalt immer im Blick

Nitrat-Gehalt immer im Blick

Radio aus dem Landtag: „Das ist teilweise schlimmer als in der Schule“

Radio aus dem Landtag: „Das ist teilweise schlimmer als in der Schule“

Wilderei in Stuhr: Vogel und trächtige Ricke erschossen

Wilderei in Stuhr: Vogel und trächtige Ricke erschossen

Kommentare