Ehrung und ein Paar Holzschuhe für Christian Bahn

Gelungenes Erntefest in Albringhausen trotz Dauerregen

+
Mit Schwung und viel Freude präsentierte sich die Volkstanzgruppe der Dorfjugend in einem voll besetzten Festzelt beim Erntefest in Albringhausen.

Albringhausen - „Wir können dankbar sein, in Albringhausen und Schorlingborstel seit den 60er-Jahren eine Dorfjugend zu haben, die das Dorfleben aktiv mitgestaltet“, freute sich Volker Meyer als stellvertretender Landrat, der die Festrede zum 65. Erntefest der Dörfer hielt. „Ihre Dorfgemeinschaft funktioniert prächtig, was man daran festmachen kann, dass elf von 20 Erntewagen aus den beiden Dörfern sind.“

Meyer ging auf den Hunger in der Welt ein – informierte, dass einerseits jeder neunte Mensch nicht satt werde, und andererseits viele Lebensmittel weggeschmissen werde. Bezogen auf die hiesige Landwirtschaft zeigte er sich enttäuscht, dass einige Gruppierungen Landwirte als Tierquäler, Umweltverschmutzer und Luftverpester darstellten. „Wir können stolz auf unsere Landwirte sein.“

Das Erntefest hatte auf dem Hof Diedrichs in Schorlingborstel begonnen. Bei leichtem Regen, dem die Gastgeber mit Zelten der Ortsfeuerwehr trotzten, spielte der Spielmannszug Albringhausen-Schorlingborstel auf, und das Erntekönigspaar Samira Schuster und Niklas Schwarberg gab den ersten Teil ihres Erntegedichtes zum Besten.

Nach dem Umtrunk ging es zum Schützenhaus, wo Dorfjugendsprecher André Köhler alle begrüßte. Er verabschiedete das Erntekönigspaar Laura Raven und Kilian Kißling mit viel Lob und begrüßte weiter die Dorfjugenden aus Neubruchhausen, Osterholz-Gödesdorf-Schnepke-Falldorf, Eschenhausen, Bramstedt, den „Club Kaputt“, die „Hachetaler Zugvögel“, „Mean Machine“ und die Erntevereine aus Sudwalde und Affinghausen.

Erntefest in Albringhausen

„Wir waren fleißig und haben mit zwei Kinderwagen, den beiden Dorfjugendwagen, dem Kartenclub ,Stick hee bums’, den ,Uhus’ und dem Wagen von ,Schumi und Co.’ Dauerbrenner auf den Weg gebracht“, freute sich Köhler. Ferner begrüßte er die Newcomer Timo Wilker und „die Schubos“, „Teddy und die Butscher-Crew“ sowie die Nachbarn aus Albringhausen mit ihrem schnittigen Sportboot.

Der Sprecher der Dorfjugend bedankte sich bei den Helfern für die Vorbereitung des 65. Erntefests.

Nach dem zweiten Teil des Erntegedichts, dem Aufziehen der Erntekrone und dem Ehrentanz wurde Christian Bahn eine besondere Ehrung zuteil. „Deine Stärke liegt nicht nur in deinen kräftigen Armen. Ohne dein Engagement würde die Dorfjugend heute nicht da stehen, wo sie ist. Du bist immer vorangegangen“, so Köhler, der dem Tischler ein Paar rustikale Holzschuhe überreichte, bevor er den Ernteball für eröffnet erklärte.

bbk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Kommentare