DLRG und Feuerwehr Bassum bereiten gemeinsam das Osterfeuer vor

Nur ein Abgabetermin

+
Sven Stubbe, Ingo Leymann und Heino Schlottmann (v.l.) gehören zum Orgateam des gemeinsamen Osterfeuers.

Bassum - Der erste Baum- und Strauchschnitt auf dem Platz zwischen Feuerwehrhaus, DLRG und Lukas-Schule kündigt bereits davon: Die DLRG und die Bassumer Feuerwehr veranstalten zum dritten Mal gemeinsam ein Osterfeuer.

Was noch fehlt ist Brennmaterial. Sven Stubbe von der DLRG-Ortsgruppe weist darauf hin, dass Baum- und Strauchschnitt (kein Wurzelwerk!) nur am Samstag, 19. März, von 9 bis 17 Uhr ausschließlich über den Feuerwehrvorplatz angefahren werden können. Der hintere Anfahrweg ist gesperrt.

Die Vorbereitungen für das Feuer am Ostersamstag (ab Einsetzen der Dunkelheit) sind umfangreich. Deshalb beteiligen sich insgesamt 50 Helfer daran. Jeweils 25 von Feuerwehr und DLRG. Heino Schlottmann von der Ortsfeuerwehr Bassum hat sich im Vorfeld auch mit der Leitung der Lukas-Schule abgesprochen und deren Okay eingeholt.

Am Ostersamstag gibt es für die Kleinen ein Lagerfeuer, an dem sie Stockbrot backen können. Den ganzen Abend über sorgen die Helfer für ausreichend heiße und kalte Getränke, für Bratwurst und Pommes. Die DJs Scholle und Schlachter umrahmen den Abend mit flotter Musik.

Wenn das Feuer heruntergebrannt ist, geht es ab etwa 22 Uhr im Feuerwehrgerätehaus weiter: Bis maximal 2 Uhr ist dort Party.

Bei schlechtem Wetter steht die Halle den Besuchern auch schon vorher zur Verfügung.

„Sollte beim Verkauf von Getränken, Bratwürsten und Pommes etwas Geld übrig bleiben, so kommen die Beträge zu gleichen Teilen der Arbeit der DLRG und der Feuerwehr zugute“, so Heino Schlottmann.

Bei gutem Wetter rechnen die Veranstalter mit über 1000 Besuchern.

bbk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Kommentare