Gilde-Festhalle in Bassum wird saniert / Größere Bühne und mehr Parkplätze

„Das wird ‘ne Wucht“

Da, wo die goldenen Bilderrahmen hängen, befinden sich Kasse und Garderobe.
+
Da, wo die goldenen Bilderrahmen hängen, befinden sich Kasse und Garderobe.

Bassum – Die Wände sind gestrichen, ein neuer Boden wurde verlegt und mehrere Handwerker sind zeitgleich im Einsatz. Seit Sommer wird die 1 000 Quadratmeter große Gilde-Festhalle in Bassum saniert. „Ich wollte von dem Hallencharakter weg, und es soll alles professioneller gemacht werden“, erklärt Eigentümer Horst-Dieter Jobst, der die Sanierung in die Wege geleitet hat.

Die Bühne sei um 40 Prozent vergrößert worden, erklärt er. Heißt: War sie vorher 60 Quadratmeter groß, sind es jetzt 150. „Bis zu 50 Musiker können sich künftig auf der Bühne platzieren.“ Zudem wurden die Stufen, die zur Bühne führen, mit Licht ausgestattet. Grundlicht im Bühnenbereich solle ebenfalls noch installiert werden, sagt Andreas Paul von der Firma LTV aus Bassum, die für die richtigen Lichteffekte und den Ton sorgt.

Bis zu 1 000 Personen finden in der Halle Platz. „Ohne Corona können 500 Leute hier essen und trinken“, sagt Jobst. In der Mitte der Halle steht eine neue Theke – „mit einer wunderschönen Überdachung mit Biber-Schwänzen“, wie er sagt. Dort können es sich die Gäste an Barhockern und Stehtischen bequem machen. Am Tresen stünden noch ein paar Restarbeiten an. Schräg gegenüber haben die Handwerker eine Sitzecke mit lilafarbenen Sofas eingerichtet.

„Der Eingangsbereich hat sich wahnsinnig verbessert“, findet Jobst. Bis zu 100 Personen könnten sich nun im Vorflur aufhalten, ihre Kleidung an der Garderobe abgeben oder zur Kasse gehen. Der Eingangsbereich ist durch eine Glaswand von der restlichen Halle abgetrennt. Links daneben befinden sich die Sanitäranlagen für Männer und Frauen – beide komplett neu. Sie sind hell und groß. „Vorher waren an der Stelle die Luftgewehrschießstände“, so Jobst. „Es ist jetzt alles neu und modern“, sagt er zufrieden. Neben den Herrentoiletten wurde ein zusätzliches Lager für Stühle geschaffen.

Die Industrieküche nimmt ebenfalls Formen an. Ein Pizzaofen steht bereits drin. „Das wird ‘ne Wucht.“ Vorher sei dort eine Behelfsküche gewesen. Und was ist im ersten Stock? „Eine Havana-Lounge“, wie er den Bereich nennt. Eine Theke und Sitzgelegenheiten stehen dort schon. Ebenfalls in Lila. Der Raum sei soweit fertig. Wobei, nicht ganz. „Die wollen wir noch richtig bestuhlen.“

Der Kleinkaliberschießstand wurde ebenfalls modernisiert. 15 000 Euro habe Jobst dafür in die Hand genommen. Das ist aber noch nicht alles: An der Außenanlage werde sich ebenfalls noch etwas tun. Im Januar soll die Bahnlinie überbaut werden, um etwa 80 bis 100 weitere Parkplätze zu schaffen. Zudem soll die Straße entlang der Schiene sieben Meter breit werden. Das Ganze dauere etwa zwei Monate, sagt Jobst. Insgesamt gibt es dann 350 bis 400 Parkplätze.

Für die gesamte Sanierung nimmt Jobst etwa 800 000 Euro in die Hand.

Eine weitere Neuigkeit: „Im ersten Obergeschoss zieht die Musikschule ein, die noch im Bahnhof ist.“ Und wann? Zum 1. März, so Jobst. „Die sind begeistert.“ Der Vertrag sei bereits unterschrieben worden. Im Moment hätten sie zu wenig Platz. „Es sind sehr viele Kinder in der Musikschule, die brauchen auch Platz“, findet er. „Wir wollen vier Räume für Einzelunterricht schaffen.“

Von Lara Terrasi

Hell und modern: die neuen Sanitäranlagen in der Gildehalle.
Größere Bühne, neue Theke, neue Sitzecke: In der Gilde-Festhalle hat sich einiges getan.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Das Ruhrgebiet und seine Schlösser

Das Ruhrgebiet und seine Schlösser

Die richtige Pflege für Anemonen

Die richtige Pflege für Anemonen

Einsteiger-Rundreise durch Indonesien

Einsteiger-Rundreise durch Indonesien

Meistgelesene Artikel

Helgstrand Dressage füllt Gestüt in Syke-Wachendorf mit neuem Leben

Helgstrand Dressage füllt Gestüt in Syke-Wachendorf mit neuem Leben

Helgstrand Dressage füllt Gestüt in Syke-Wachendorf mit neuem Leben
Schreckliche Erfahrung: Weyherin im Taxi sexuell belästigt – Bewährungsstrafe für Fahrer

Schreckliche Erfahrung: Weyherin im Taxi sexuell belästigt – Bewährungsstrafe für Fahrer

Schreckliche Erfahrung: Weyherin im Taxi sexuell belästigt – Bewährungsstrafe für Fahrer
Fitnessstudios: Unterschiedliche Wege im Corona-Lockdown

Fitnessstudios: Unterschiedliche Wege im Corona-Lockdown

Fitnessstudios: Unterschiedliche Wege im Corona-Lockdown
Wohin in Sulingen mit den Lkw bei Nacht?

Wohin in Sulingen mit den Lkw bei Nacht?

Wohin in Sulingen mit den Lkw bei Nacht?

Kommentare