Polizei mehrfach im Einsatz

Trotz Corona-Lockdown: Viele Menschen treffen sich zum Feiern, Grillen, Prügeln und Kicken

Fleisch auf einem Grill
+
Lockdown? Egal! Erstmal lecker Fleischspieße!

Trotz des Corona-Lockdowns haben sich im Landkreis Diepholz wieder einige Menschen übers Wochenende getroffen – ob nun zum Bolzen oder zum Prügeln.

Update, 28. Februar: Die Polizei Weyhe wurde am Samstagabend auf eine private Zusammenkunft von vier Leuten im Stuhrer Ortsteil Varrel aufmerksam gemacht. Vor Ort konnten die Beamten vier Personen feststellen, die weder Abstände einhielten noch Mund-Nasen-Bedeckungen trugen. Auf mehrfache Ansprachen der Polizisten sowie auf Klingeln und Klopfen reagierten die Personen allerdings nicht. Stattdessen verschlossen sie weitere Rollläden.

Polizei Weyhe: Gäste verhalten sich respektlos

Eine Richterin ordnete daraufhin das Betreten der Wohnung an; ein Schlüsseldienst sollte die Tür öffnen Als sich dieser an die Arbeit machen wollte, öffnete der Wohnungseigentümer die Tür, jedoch zeigten sich die Erwachsenen im Alter zwischen 49 und 57 Jahren sehr unkooperativ und respektlos, teilt die Polizei mit. Die Beamten wurden dabei beleidigt, sodass die vier Betroffenen nun Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes gegen die Corona-Verordnung sowie Strafverfahren wegen Beleidigung erwarten. Die Zusammenkunft wurde daraufhin aufgelöst und die dort unberechtigten Gäste des Platzes verwiesen.

Originalmeldungen, 27. Februar: Landkreis Diepholz - Aufgrund eines Hinweises überprüfte die Polizei Syke am Donnerstag gegen 20.30 Uhr den Vorplatz des Bahnhofes Syke und einen Spielplatz an der katholischen Kirche. Laut Zeugen sollten sich dort Jugendliche für eine Auseinandersetzung treffen. Tatsächlich stießen die Beamten auf mindestens 7 Jugendliche. Zwischen zwei von ihnen war es zu Körperverletzungen gekommen, der Rest der Gruppe war „Zeuge“.

Gegen die beiden Streithähne wurden Anzeigen wegen Körperverletzung aufgenommen, danach erhielten sie – genau wie der Rest der Gruppe –Platzverweise. Auch die Verstöße gegen die Corona-Verordnung werden noch Bußgelder nach sich ziehen, teilt die Polizei mit.

Corona-Verstöße auch in Bassum, Twistringen und Wagenfeld

Laut Zeugen sollten sich am Donnerstag gegen 17. Uhr mindestens 18 Leute zum Fußballspielen auf dem Sportplatz an der Bürgermeister-Lienhop-Straße in Bassum treffen. Beim Eintreffen der Polizei flüchteten alle bis auf 8 Personen. Der Rest konnte anschließend in kleineren Gruppen in der Nähe gestellt werden.

Aus Twistringen kam ebenfalls ein Hinweis.. Am Donnerstag gegen 17.30 Uhr sollten auf einem Bolzplatz am Jugendhaus an der Lindenstraße etwa 50 Leute Fußball spielen, überwiegend Kinder und Jugendliche. Die meisten flüchteten, als sie die Polizei sahen.

Missachtung der Corona-Regeln: Polizei verhängt Bußgelder

Und auch in Wagenfeld trafen sich am Donnerstag gegen 16 Uhr mindestens 5 Personen in geselliger Runde auf einem Grillplatz am Hespos Wehr.

In allen drei Fällen wurden die Abstände nicht eingehalten und auch die Mund-Nasen-Bedeckung nicht getragen. Die Polizei erteilte Platzverweise und verhängte einige Bußgelder.

Corona-Partys in Diepholz und Sulingen

Auch am Wochenende ging es weiter mit den Corona-Verstößen. Am Freitagabend trafen Polizisten an der Straße Am Heldenhain in Diepholz auf acht Personen aus verschiedenen Haushalten in einem Raum. Der 26-jährige Mieter gab an, dass es sich bei dem Treffen um seine Geburtstagsfeier handelt. Die Gäste trugen alle keine Mund-Nasen-Bedeckung und hielten keine Mindestabstände ein. Die Feier wurde aufgelöst, alle Personalien festgestellt und Platzverweise ausgesprochen. Zudem erhielten alle Anwesenden eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, teilt die Polizei mit.

In Sulingen wurden ebenfalls gefeiert. Die Polizei entdeckte im Ortsteil Dahlskamp eine Party mit mindestens 10 Jugendlichen. Sie kamen alle aus verschiedenen Haushalten. Es wurden weder die Mindestabstände eingehalten noch Mund-Nasen-Bedeckungen getragen. Weitere Teilnehmer der Party flüchteten beim Eintreffen der Beamten durch die Fenster. Gegen die Teilnehmer und den Veranstalter der Party wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Tränen und Kanonendonner: Abschied von Prinz Philip

Tränen und Kanonendonner: Abschied von Prinz Philip

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

Meistgelesene Artikel

Reitverein Okel: Räumungsklage auf den letzten Drücker

Reitverein Okel: Räumungsklage auf den letzten Drücker

Reitverein Okel: Räumungsklage auf den letzten Drücker
Zwei Rücktritte bei der Ortsfeuerwehr Diepholz

Zwei Rücktritte bei der Ortsfeuerwehr Diepholz

Zwei Rücktritte bei der Ortsfeuerwehr Diepholz
Impfstart bei Stuhrer Hausarzt: Kritik an Gemeinde Stuhr

Impfstart bei Stuhrer Hausarzt: Kritik an Gemeinde Stuhr

Impfstart bei Stuhrer Hausarzt: Kritik an Gemeinde Stuhr
Zentralklinik im Kreis Diepholz: Das ist der nächster Schritt

Zentralklinik im Kreis Diepholz: Das ist der nächster Schritt

Zentralklinik im Kreis Diepholz: Das ist der nächster Schritt

Kommentare