Twistringer Pfarrei St. Anna mit Hilfsangeboten, Tipps und Hinweisen vor Ostern

In der Corona-Krise jeden Abend eine Kerze ins Fenster

Keine Gottesdienste in der St. Anna Kirche. Foto: Archiv

Twistringen/Bassum/Marhorst/Harpstedt - Von Theo Wilke. Die Corona-Krise schränkt unser aller Leben stets mehr ein. Inzwischen gibt es auch keine Gottesdienste, Veranstaltungen und Angebote der Twistringer Pfarrei St. Anna. Allerdings: „Unsere Kirchen sind weiterhin zum Beten und Anzünden einer Kerze geöffnet“, betont Pfarrer und Dechant Joachim Kieslich.

Die katholische Pfarrei informiert zurzeit die Gläubigen darüber, was noch möglich ist und was nicht mehr geht. Auf einige Hilfs- und Gebetsangebote sei hier hingewiesen.

Bis auf Weiteres sind keine Veranstaltungen in den Pfarrzentren und allen anderen Gemeindehäusern möglich. Pfarrer Kieslich: „Betroffen sind auch die anstehenden Erstkommunion- und Tauffeiern. Beerdigungen werden durchgeführt, allerdings ist unbedingt darauf zu achten, dass die Feiern nur im engsten Familienkreis begangen werden.“ In diesem Bereich könnten sich die Anordnungen der Behörden in kommender Zeit noch ändern. Für Krankensalbungen steht die Kirche weiterhin zur Verfügung, allerdings muss sie die Rahmenbedingungen des Robert-Koch-Institutes beachten, etwa Schutzkleidung und mehr.

Die Pfarrbüros sind zwar zu den gewohnten Zeiten besetzt, der Kontakt ist nur telefonisch oder auch per E-Mail möglich.

Ein Tipp vom Pfarrer: „Für Gottesdienste empfehlen wir das sonntägliche Angebot des ZDF, Deutschlandfunks oder von Radio Bremen. Ebenso wird ab morgen täglich ein Gottesdienst aus dem Osnabrücker Dom übertragen – abrufbar im Internet unter www.bistum-osnabrueck.de

Am Palmsonntag und von Gründonnerstag bis Ostermontag wird die Pfarrei St. Anna per Video einen Gruß senden, um mit den Zuschauern zu beten. Dieses Angebot ist auf der Internetseite www.gemeindeverbund.de zu finden.

Jeden Abend startet um 19  Uhr die ökumenische Aktion „Licht der Hoffnung“. Die Kirchenglocken läuten und ermuntern jeden dazu, eine Kerze in einem gut sichtbaren Fenster für fünf Minuten zu entzünden.

„So schaffen wir ein Zeichen der Verbundenheit, auch wenn wir uns nicht begegnen sollen“, meint Joachim Kieslich. Und: „Wir möchten Ihnen noch einmal ans Herz legen, dass wir – das Pastoralteam von St. Anna – weiterhin für Sie da sind – auch wenn es zu einem persönlichen Gespräch derzeit nicht kommen kann.“

Das solidarische Netzwerk für Einkäufe, Besorgungen und telefonische Gesprächskontakte bietet Hilfen an. Wer wegen des Corona-Virus sein häusliches Umfeld nicht mehr verlassen sollte oder kann, dar sich an das Netzwerk von Helfenden aus der Pfarrei St. Anna, dem Freiwilligen Forum, der katholischen Jugend und den Maltesern wenden. Sie übernehmen Einkäufe, Besorgungen und halten auf Wunsch auch telefonisch Kontakt. Wer den Dienst in Anspruch nehmen möchte, meldet sich montags – freitags von 9 bis 12 Uhr unter 04243/ 9703005. Weitere Infos: Ina Eggemann (Pfarrei St. Anna, 04243/ 933027) und Silke Meier-Sudmann (Malteser Hilfsdienst, unter 04243/ 9703005.

Die Pfarrei St. Anna hat sich außerdem eine Bastelaktion für die Kar- und Ostertage überlegt. „Wir möchten wir dafür sorgen, dass die Kar- und Ostertage – trotz fehlender Gottesdienste in unseren Kirchen – auf gute Weise begangen werden können. Dafür haben wir uns nach einer Idee aus der Pfarrei St. Anna in Schwerin überlegt, dass wir Kar- und Ostertüten packen möchten, die die Feier der besonderen Tage zu Hause unterstützen“, erläutert Pastoralreferentin Birgit Hosselmann

Gebastelt werden können kleine Palmenstöcke, ein kleines Kreuz, ein Weihwassergefäß, das das Pfarrei-Team mit Weihwasser befüllen kann. Beispiele für die genannten Basteleien finden sich auf der Homepage des Gemeindeverbundes. Hosselmann weiter: „Basteln Sie mit den Dingen, die Sie zu Hause haben oder beim Spaziergang finden. Gerne darf mit dem Material auch kreativ umgegangen werden.“

Die Pastoralreferentin hofft, dass viele Kar- und Ostertüten von Kindern und Erwachsenen zusammenkommen. Bis zum 31. März können die Basteleien unter der Orgelempore in St. Anna (an der Marienfigur) abgelegt werden. Das Orgateam wird noch gottesdienstliches Material hinzufügen für die Osterfeiertage. Anschließend werden die Tüten von der Pfarrei an Menschen verteilt, die über das Hilfsangebot unterstützt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Wandern, Waldbaden und Wellness in Bad Steben

Barock und Bio im Bliesgau

Barock und Bio im Bliesgau

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Kampf gegen Corona: Italien verlängert Ausgangsverbote

Meistgelesene Artikel

Fiebermessen in der Gruppe: Diepholzer Firma vertreibt spezielle Wärmebildkameras

Fiebermessen in der Gruppe: Diepholzer Firma vertreibt spezielle Wärmebildkameras

Wiedersehen macht Freudentränen: Erste Videotelefonie-Besuche im Barrier DRK-Seniorenheim

Wiedersehen macht Freudentränen: Erste Videotelefonie-Besuche im Barrier DRK-Seniorenheim

Jugendfeuerwehr Groß Lessen feiert im September ihr „goldenes“ Jubiläum

Jugendfeuerwehr Groß Lessen feiert im September ihr „goldenes“ Jubiläum

Kommentare