Christoph Bürgstein steht in Münster auf der Musicalbühne / „3 Musketiere“

Ein Nordwohlder mimt den Bösewicht

+
Christoph Bürgstein spielt den Kardinal Richélieu.

Nordwohlde - Das Freie Musical-Ensemble Münster (FME) bringt das Musical „3Musketiere“ auf die Bühne. Christoph Bürgstein aus Nordwohlde tritt dort als Kardinal Richélieu auf.

Der gebürtige Nordwohlder wohnt zwar nicht mehr in der Region, hat hier aber immer noch viele Freunde, die seinen Werdegang verfolgen und unserer Zeitung eine Nachricht geschickt haben: Christoph Bürgstein spiele den französischen Kardinal und übernehme damit die Rolle des unbestrittenen Bösewichtes in der Musicalgeschichte.

In seiner Jugendzeit war Christoph Bürgstein Keyboarder und Sänger der 1980er-Rockband Guana aus Syke. 1986 verließ er seine Heimat, um als reisender Handwerksbursche auf die Walz zu gehen. 1996 wechselte Bürgstein nach Münster, wo er als Statiker in einem Ingenieurbüro für Prüfstatik arbeitet.

Vor zwei Jahren stieß er zum Freien Musical Ensemble Münster, wo er nicht nur auf der Bühne steht, sondern auch das Bühnenbaukomitee leitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Kommentare