Christiane Hillmann organisiert seit 25 Jahren Motorradtreffen

Statt Bölkstoffromantik Kultur pur hoch im Kurs

+
Christiane und Jürgen Hillmann holen ihre Goldwing aus dem Winterschlaf.

Bramstedt - Von Frauke Albrecht. Von wegen Bölkstoffromantik – Kultur pur steht bei Christiane Hillmann hoch im Kurs. Und das kommt auch bei eingefleischten Motorradfahrern gut an. Und das seit 25 Jahren. Die Bramstedterin organisiert seit 1992 jedes Jahr ein Motorradtreffen. Das, obwohl sie selbst gar kein Zweirad besitzt. „Ich fahre nur mit“, verrät sie. „Das aber total gerne. Denn es ist die einzige Zeit, in der keiner was von mir will“, scherzt sie.

Ihrem Mann Jürgen zuliebe hat sie das erste Treffen organisiert. „Es war ein Geschenk zum vierten Hochzeitstag“, erinnert er sich an die Überraschung. Jürgen Hillmann ist seit jeher eingefleischter Motorradfan. Früher fuhr er an jedem Wochenende los. Zum Hochzeitstag wollte Christiane ihrem Jürgen also eine Freude machen und lud seine Kumpels hinter seinem Rücken zu einem Treffen ein. Das kam bei allen so gut an, dass es wiederholt wurde und wiederholt wird.

„Camping? Aus dem Alter bin ich raus“

Im Laufe der Jahre wurden es mehr Teilnehmer, mittlerweile ist es eine eingeschworene Gesellschaft. „Anfangs trafen wir uns in Bürstel, später in der Jugendherberge in Syke. Seit fünf Jahren kommen wir im Raum Verden zusammen „Es ist leider gar nicht so einfach, einen guten Veranstaltungsort zu finden“, verrät die 58-Jährige. Hotels können sich nicht alle leisten. Camping ist im April zu frisch. „Und mal ehrlich, aus dem Alter bin ich raus“,so Hillmann. „In dem Alter warst du nie“, scherzt ihr Mann. „Hat sie nie gerne gemacht.“

Die Unterkunft in Drübberholz sei zwar sehr rustikal, aber dort hat die Truppe ihre Ruhe. „Es ist ein privates Treffen“, stellt die Bramstedterin klar. „Wir verteilen Einladungen. Wir haben schon allerlei erlebt. Auch plötzliche Rockerbesuche, die unser Treffen sprengen wollten. Deswegen machen wir keine Werbung. Wir mögen es lieber etwas ruhiger.“

Die Teilnehmer kommen aus dem Allgäu, der Pfalz, dem Sauerland, einige reisen sogar aus Frankreich an. „Insgesamt sind wir 57 Personen“, freut sich Hillmann auf ihre Gäste.

Die meisten kennen sich seit Jahrzehnten. Was das Ehepaar ganz besonders schätzt, ist der Zusammenhalt. „Wenn es einem von uns schlecht geht, sind wir füreinander da. Wir können uns absolut aufeinander verlassen.“ Leider seien einige ihrer ganz alten Freunde bereits verstorben. Wer selbst nicht mehr fahren kann, wird abgeholt. Längst kommen nicht mehr alle mit dem Motorrad, einige reisen mit dem Auto, andere mit dem Bus an. Und auch die zweite Generation ist bereits dabei.

„Wir können mit Messer und Gabel essen“

Hillmann überlegt sich jedes Jahr ein Unterhaltungsprogramm. „Dieses Mal fahren wir ins Seefisch-Kochstudio nach Bremerhaven“, freut sie sich. Und sie überrascht ihre Freunde gerne. Zum 25. Jubiläum hat sie ein Bilderbuch drucken lassen mit Fotos der vergangenen Treffen. Außerdem bekommt jeder Gast ein Cap mit Namenszug: Die Nordlichter.

Ziele in den vergangenen Jahren waren unter anderem Hamburg, Bremen, die DGzRS, die Meyerwerft und das Museumsdorf Cloppenburg. Und ab und zu stößt die Gruppe immer noch auf Vorurteile. „Ich wollte mal für alle im Ratskeller buchen. Als die hörten, dass wir Motorradfahrer sind, gab es plötzlich keinen Platz.“ Hillmann: „Wir können schon mit Messer und Gabel essen.“

Das Treffen am kommenden Wochenende eröffnet für alle die Saison. Die Mobilen unter den Nordlichtern fahren immer noch regelmäßig zu Motorradtreffen. „Ich nehme nicht mehr jedes mit, aber so sieben bis acht Mal im Jahr fahren wir schon noch los“, erzählt Jürgen Hillmann. Die Honda mit Beiwagen hat er mittlerweile gegen etwas Bequemeres getauscht. In der Hillmannschen Garage wartet die Goldwing darauf, aus dem Winterschlaf geholt zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Kommentare