Camper in Ringmar hoffen auf einen Käufer / Kritik: Kaum Informationen

„Wir bleiben hier und notfalls ketten wir uns an“

+
Geradezu symbolisch drückt dieser Wegweiser, der bis vor kurzem noch an der B51 stand, die allgemeine Schieflage für den Ringmarer Campingplatz aus.

Ringmar - Von Frauke Albrecht. „Wir bleiben hier, und notfalls ketten wir uns an“, sagt Brigitte Wetjen. Die Dauercamperin aus Ringmar steht zusammen mit etwa 40 weiteren Campingplatznutzern vor der Schranke des Geländes, um zu zeigen: „Wir stehen voll und ganz zu unserem Platz.“

Wie berichtet, haben die Betreiber des Campingplatzes Insolvenz angemeldet. Der zuständige Insolvenzverwalter hat den Betrieb eingestellt. Die Suche nach einem Käufer läuft.

„In der bisherigen Berichterstattung hieß es immer, dass der Platz leer sei und die Camper weggezogen sind. Das stimmt aber nicht“, erklärt Helga Bergmeyer und deutet auf die ungewöhnliche Versammlung. „Die, die hier sind, haben alle noch Wagen auf dem Gelände.“

Zwar seien einige Dauercamper mittlerweile woanders hingezogen. Und eine Gruppe mehrerer Personen, die in festen Wochenendhäusern dauerhaft wohnten, sei ebenfalls umgezogen – mit Hilfe des Insolvenzverwalters. Auch darüber hat diese Zeitung bereits ausführlich berichtet.

Das Gros der Camper sei aber noch da, stellt Helga Bergmeyer fest. „Und uns ist wichtig, dass sich ein Käufer findet“, fügt Wetjen hinzu. Ein leerer Platz sei kein förderliches Verkaufsargument, findet die Gruppe. „Es gibt gut 200 Camper, die sofort wieder hierher kommen.“

Zwar ist inzwischen das Wasser abgestellt und auch die sanitären Anlagen sind geschlossen. Wohl aber gebe es noch Strom. „Wir schauen an den Wochenenden nach dem Rechten. Pfingsten sind wir auch hier“, schildert Bergmeyer. „Wir würden auch den Platz pflegen, damit potenzielle Käufer einen guten Eindruck bekommen. Aber dafür bräuchten wir die Erlaubnis des Insolvenzverwalters“, fügt Hans-Joachim Kamrad hinzu.

Die Kritik der Camper: „Wir erhalten derzeit nur wenig bis gar keine Informationen.“ Sie würden sich eine Infoveranstaltung von Seiten des Insolvenzverwalters wünschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Flächenbrand-Seminar beim Feuerwehrhaus

Flächenbrand-Seminar beim Feuerwehrhaus

Prozess gegen "Cumhuriyet"-Journalisten hat begonnen

Prozess gegen "Cumhuriyet"-Journalisten hat begonnen

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Meistgelesene Artikel

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Fahrt in den Straßengraben endet glimpflich

Fahrt in den Straßengraben endet glimpflich

Kommentare