Lust auf den Ernst des Lebens machen

20 Aussteller präsentieren in der Volksbank alles rund um den Schulstart

+
Til und Charlotte freuen sich schon auf ihren ersten Schultag.

Bassum - Von Julia Kreykenbohm. Schwimmen zu können, ist lebenswichtig. Doch immer weniger Kinder lernen es von ihren Eltern. Aber es gibt ja noch die Schwimmkurse der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), die den Kleinen die Scheu vor dem kühlen Nass nehmen. Und die sind in Bassum schwer gefragt: „Über den Montag verteilt haben wir 170 Kinder von fünf bis 16 Jahren im Hallenbad“, erzählt Susanne Wührmann. Um unter anderem auf diese Kurse aufmerksam zu machen, wird sie am Samstag, 3. Februar, von 10 bis 16 Uhr in der Volksbank Bassum stehen. Denn dann steigt zum siebten Mal Schulstart-Festival.

Bei dieser Veranstaltung sollen alle Themen, die den Alltag eines Schulkindes betreffen, abgedeckt werden: Von Ranzen und Büchern über Zahnpflege und Bewegung bis hin zum sicheren Umgang mit dem Fahrrad. „Der Spaß soll dabei im Vordergrund stehen“, erläutert Dagmar Finkmann vom Marketing der Volksbank. „Eltern, Großeltern und natürlich die Stars des Tages, die Kinder, sollen eine schöne Zeit erleben, die Lust auf die Schule macht.“

Über 20 Aussteller sind dabei, darunter „alte Hasen“, wie die DLRG, die bereits zum dritten Mal teilnimmt und ihren Verein vorstellt, und Neulinge. Dazu zählt das Familienzentrum der Stadt, das seine Angebote präsentiert und Eltern einfache Tests zeigt, mit denen sie die Schulfähigkeit ihres Kindes prüfen können, die Stadtbücherei, die neben Lesestoff auch DVDs und Hörbücher im Gepäck hat und der TSV Bassum. „Der Verein stellt die beliebteste Sportart der Welt vor: Fußball“, so Finkmann.

Landfrauen zeigen gesunde Ernährung

Bereits zum zweiten Mal dabei ist die Wildnis- und Survivalschule „Schattenwolf“, die im vergangenen Jahr für viel Furore gesorgt habe. Dort können die Kleinen alles lernen, was sie zum Überleben in der Wildnis brauchen, wie zum Beispiel Feuer machen.

Doch wer groß und stark werden will, muss auch vernünftig essen. Deswegen sind die Landfrauen wieder mit von der Partie und zeigen den Schulanfängern, wie sie sich gesund ernähren. Ein Höhepunkt sei immer die Getreidemühle, weiß Christine Iburg. „Wenn oben das Getreide hinein- und unten Haferflocken herauskommen, sind die Kinder begeistert.“

Die Landfrauen helfen den künftigen Schülern dabei, sich ein gesundes Frühstück zusammenzustellen und hoffen, sie so auf den Geschmack zu bringen, denn: „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“, so Iburg. Sie wünscht sich, dass die Kinder zehn Minuten früher aufstehen, um wirklich Zeit für ein ausgewogenes Frühstück zu haben. Bei Annegret Tollkötter von Papier & Tinte dreht sich alles um den Schulranzen, wie er richtig sitzt und worauf Eltern beim Kauf achten sollten.

Musikschüler zeigen ihr Können

Doch neben den ernsten Themen ist immer noch genug Raum für den Spaß. So bemalt das Modehaus Maas Turnbeutel mit den Kleinen, die Bäckerei Gerd Meyer und die Imbiss-Company sorgen dafür, dass niemand hungern muss, und die Schüler der Musikschule Bassum zeigen drei mal während des Festivals ihr Können. In den Pausen dürfen die Gäste die Instrumente ausprobieren.

Und wer sich am Stand der Volksbank geschminkt und an dem des Studios 21 die Haare gestylt hat, kann sich danach noch bei Fotografie rastla ablichten lassen – ein Erinnerungsbild, bevor das erste Schulfoto geschossen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Außenminister Maas besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz

Außenminister Maas besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz

Reload 2018 - der Aufbau des Festivals läuft

Reload 2018 - der Aufbau des Festivals läuft

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Kommentare