„Bassum für Kinder“ von Eike Sellmer hilft Bramstedt, Dimhausen und der WIB

Buch-Erlös für den Feuerwehrnachwuchs

Lian, Luca, Levin, Siam, Miriam, Anna-Maria, die Betreuer Ute und Lutz Kattner, Andreas Bernhard, Regina Meyer und Stefanie Schorling von den Kinderfeuerwehren Bramstedt und Dimhausen sowie Heike Christian (WIB) freuen sich über die Spende der Kinderbuchautorin Eike Sellmer (3.v.r.). - Foto: usm

Bassum - Von Ute Schiermeyer. Allen Grund zur Freude haben Lian, Luca, Levin, Siam, Miriam und Anna-Maria von den Kinderfeuerwehren Dimhausen und Bramstedt. Genauso wie die WIB (Willkommen in Bassum) erhielten die Kinderfeuerwehren jeweils eine Spende von 500 Euro von der Kinderbuchautorin Eike Sellmer.

Das Buch „Bassum für Kinder… und neugierig gebliebene Erwachsene“, das Sellmer mit Claudia Kollschen verfasst und herausgegeben hat, kam bei den Bassumern bisher sehr gut an. Rund 700 von insgesamt 1 000 Büchern sind inzwischen verkauft. Wie im Vorfeld versprochen, hat Sellmer den Verkaufserlös von 1 500 Euro für Kinderorganisationen gespendet.

Deshalb gab es auch nur strahlende Gesichter, als die Lehrerin aus Bramstedt diese Woche den Feuerwehrnchwuchs besuchte und die Spendenbeträge überreichte.

Die Kinderfeuerwehr Bramstedt, die erst im September 2015 gegründet wurde, hat auch schon einen konkreten Plan, was sie mit dem Geld anschaffen möchte. „Einen Bollerwagen für unsere Ausflüge werden wir davon kaufen“, sagte Regina Meyer. Die Kinderfeuerwehr Dimhausen, die übrigens auf der Titelseite des Buches von Sellmer und Kollschen abgebildet ist, möchte Spielgeräte und Bälle anschaffen.

Für die WIB nahm Heike Christian den symbolischen Geldschein entgegen. Sie versprach, dass die Spende für Aktionen mit Kindern ausgegeben werde, zum Beispiel für Ausflüge mit Flüchtlingskindern.

Eike Sellmer freut sich über die gute Resonanz ihres Werkes. Das bilderreiche Buch vermittelt in kindgerechter Sprache die Geschichte Bassums von der Ur- und Frühgeschichte über das für Kinder sehr spannende Mittelalter bis in die heutige Zeit. Es endet im Jahr 2014 beim aktuell regierenden Bürgermeister Christian Porsch.

Damit sei das Buch immer noch aktuell, so Sellmer. Es habe sich seit der Erscheinung noch nicht so viel entwickelt. Die Autoren legten aber großen Wert auf Aktualität, darum werde es keine Neuauflage geben. Sellmer appelliert daher an Familien mit noch kleinen Kindern, sich das Buch zu kaufen und wegzulegen. Noch seien etwa 300 Exemplare vorhanden. Auch für Erwachsene und Gäste Bassums sei das Buch absolut interessant. Wenn am Ende alle Bücher verkauft sind, möchte Eike Sellmer auch den Rest des Erlöses für Kinder spenden.

Mehr zum Thema:

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Kommentare